NIS America veröffentlicht eigentlich tolle Spiele. Die Disgaea-Reihe ist schlichtweg großartig und laufend verbindet man Nischen-Geheimtipps mit dem Publisher: The Guided Fate Paradox, Natural Doctrine oder das überraschend gute Akiba’s Trip sind einige Beispiele. Der Hang zu abgedrehten Ideen ist spürbar, die Zuneigung zu der ziemlich speziellen Zielgruppe überdeutlich, auch wenn nicht jeder Titel gelingt, wie The Witch and the Hundred Knight letztes Jahr bewiesen hat. Mit Criminal Girls – Invite Only ist nun aber ein Spiel für die PSVita erschienen, welches droht das gute Ansehen zu beschmutzen: Um seine ausschließlich weiblichen Spielfiguren aufzuleveln, muss der Spieler sie in einem deutlich sexuell aufgeladenem Minispiel auspeitschen … WIEBITTEWAS?!?! Da klingeln selbst bei Micha die Alarmglocken, der bei derlei brisanten Themen üblicherweise doch eher entspannt ist.

Um zu klären, wie dramatisch diese Designentscheidung tatsächlich ist und ob der Dungeon Crawler darüber hinaus mit lobenswerten Punkten aufwarten kann, hat sich Micha den guten Thomas Nickel eingeladen.

In Japan haben sie so manche Leute: Die Faszination für militärische Fahrzeuge aus Deutschland. Man kann sich fragen, ob dieser Fetisch noch ein Fragment aus der Historie ist, aber klar ist, dass so mancher Japaner diesen mit Mangas, Animes, Figuren und natürlich auch Games befriedigen kann.

Eines davon ist Under Defeat HD, ein Shoot’em Up, in dem man mit einem Helikopter ordentlich aufräumt. Markus aka Idolmeister von J-Junk ist zu Gast und findet mit Micha heraus, ob der Dreamcastklassiker auch heute noch begeistern kann.

Hier übrigens das Tate-Setup von Idolmeister:

Und wer visuelle Eindrücke sucht, finde diese hier (der Shortcut basiert auf dem Podcast-Gespräch):

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Fc9O62S500g