Manchmal sind Spiele aus einer vergangenen Ära doch durchdachter, als man zunächst glauben mag. Das hat man vor allem bei Mighty No. 9 bemerkt, das die Formel von Mega Man modernisieren wollte. Herausgekommen ist eine der größten Kickstarter-Enttäuschungen ever.

Zum 30. Geburtstag hat Capcom daher wieder selbst Hand angelegt und präsentiert Mega Man 11. Ein echter Nachfolger ohne großem Schnickschnack drumrum, der das klassische Gameplay zurückbringen soll. Nur hübscher.

Manu und Micha haben sich das Spiel angesehen, und verraten ob Mega Man auch diesmal wieder mega ist.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Die GamePro Review von Micha findet ihr hier.

Die hohe Frequenz, mit der Namco Bandai Spiele mit Animelizenz raushaut, ist nicht gerade vertrauenserweckend. Viele dieser Titel sind auch ziemlich durchwachsen, weshalb ein neues, rein auf Multiplayer-konzentriertes Naruto-Spiel erst einmal für Skepsis sorgt. Tatsächlich ist Naruto to Boruto: Shinobi Striker weitaus spaßiger als erwartet. Online-Kloppereien mit superflinken Ninjas? Klingt gut.

Ob das Spiel auch für Nicht-Naruto-Fans empfehlenswert ist und wo noch einige Baustellen sind, erfahrt ihr im Cast mit Marvin von den Runaways und Micha. Dies ist eine Koop-Folge, die auch im Feed der Runaways auftaucht.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Explosionen, Geschosse, gellende Schreie. Kriegsspiele gibt es viele, aber Spiele über den Krieg nur wenige. Zugunsten brachialer Action werden Feinde oftmals dämonisiert und Soldaten als gesichterlose Statistiken inszeniert. Valkyria Chronices 4 ist da anders. In dem rundenbasierten Strategiespiel ist jeder Soldat ein Individuum mit persönlichen Eigenschaften, und selbst über den Feind erfährt man nach einer Zeit mehr. Lasst euch vom Anime-Look nicht täuschen: Hier gibt es viel Humor, aber auch viel Leid. Das Spiel scheut sich nicht auch die Grauen des Krieges zu zeigen.

Darüber hinaus funktioniert auch das eigentliche Gameplay so gut, dass man sich nur schwer von den abwechslungsreichen Missionen lösen kann. Das ist nur einer von vielen Gründen, weshalb Valkyria Chronicles 4 eine große Empfehlung ist. Weitere erfahrt ihr von Manu und Micha im Cast.

Am Anfang und am Ende des Casts hört ihr einen Ausschnitt aus dem schönen Soundtrack des Spiels, der von Hitoshi Sakimoto komponiert wurde. Er begleitet die Serie seit Anfang an.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.