Woche der Rekorde bei Insert Moin! Erst hatten wir die weiteste Aufnahme-Entfernung, heute die liveste (sic!) Sendung. Manu, Micha und Daniel haben sich gestern Abend im Google Hangout zusammengefunden, um die Folge zu Bioshock Infinite kurzerhand live ins Netz zu streamen.

Natürlich bieten wird die Folge aber auch wie gewohnt als Audio-Podcast an. Auch ohne Bild gibt’s gewohnte Insert-Moin-Qualität: Wir diskutieren Stärken, Schwächen des dritten Bioshok-Spiels und ergehen uns in philosophische Debatten. Aber ACHTUNG SPOILER, wir sprechen auch über das Ende des Spiels.

Hier der Kotaku-Artikel über die Gewalt in Bioshock Infinite, den wir im Cast erwähnen.

Google Hangout zum Nachschauen

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Q4agehqoTw4

Bitte schreibt uns in den Kommentaren Feedback. Wie findet ihr die Idee einer Live-Sendung? Was können wir besser machen?

Florian (@Oh_Krapp) ist wieder zu Gast. In dieser Folge schildert er bei Daniel seine Eindrücke von einer ersten Anspielsession von Bioshock Infinite, dem dritten Teil der Reihe, der aber nicht mehr in der Unterwasser-Stadt Rapture spielt, sondern in der fliegenden Siedlung Columbia.

Florian erklärt, was der Titel anders macht als die Vorgänger, welche Gemeinsamkeiten geblieben sind und warum Bioshock Infinite ein ganz heißer Kandidat fürs Frühjahr 2013 ist.

Gewinnspiel

Wir verlosen diese Statue von Bioshock Infinite unter unseren Hörern. Was ihr machen müsst, um am Gewinnspiel teilzunehmen, wird am Ende der Folge erklärt. Viel Glück und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.