Gravel ist ein Rennspiel des italienischen Entwicklers Milestone. Und wie es der Name schon stark andeutet, stehen hier Offroad-Rennen auf dem Plan. Außerdem spricht der Titel ganz klar die Arcade-Fans an. Zwar sind alle Fahrzeuge vom WRC-Wagen bis zum Truck lizensiert, aber Realismus- und Simulationsanspruch sucht man in Gravel vergebens. Was ja prinzipiell nichts Schlechtes sein muss, denn vielleicht spricht das Rennspiel ja genau die Spieler an, die sich sehnlichst eine Rückkehr der Motorstorm-Marke erwarten.

Philipp von Gamezgeneration und Daniel donnerten in Gravel über Schotter und Matsch und erklären im Cast, warum Gravel zwar auf dem Papier eine nette Idee ist, in der Praxis dann aber doch schnell Ernüchterung einkehrt.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats.

Neues vom SPOCHT! Die Xbox-exklusive Motorsport-Serie Forza Motorsport 6 von Turn10 feiert dieses Jahr ihr 10jähriges Jubiläum mit dem Release des sechsten Teils der Hauptserie. Ob und was sich im Vergleich zu Teil 5 aus dem Jahr 2013 geändert hat, ob die Regenrennen wirklich so toll sind, wie alle sagen und ob das Spiel auch für Arcade-Freunde interessant ist oder nur für Simulations-Fans eine Empfehlung ist, besprechen wir heute mit Christopher Beloch von gdgts.de