Der heutige Brunch ist eigentlich gar kein Brunch, sondern eine Pilotfolge eines neuen Formats, das wir starten möchten. Wir wollen ein »News«-Format ausprobieren, in dem wir die wichtigsten News der Woche besprechen werden.

Dabei geht es uns nicht um neue Spielankündigungen oder -verschiebungen, Gerüchte oder Screenshots und Trailer – nein, wir suchen die für uns wichtigsten Themen raus und reden, welche Bedeutung und Auswirkungen sie haben – oder ganz einfach, wie wir zu der Sache stehen. Dabei ist es unser Anliegen, vielleicht auch die Möglichkeit zu haben, auch mal etwas tiefer in ein Thema einzusteigen bei Themen, die für sich gesehen jedoch keine ganze Folge tragen würden.

Exklusiv für Patreons

Das ist wie gesagt die Pilotfolge, die wir heute mal als Brunch ausstrahlen. Wenn euch das Konzept gefällt und zusagt, wird es das News-Format in Zukunft als exklusiven Patreon-Folge für alle Unterstützer geben, die dieses Projekt finanziell auf der Plattform ab einem Pledge von 5 Dollar unterstützen.

Und es gibt eine weitere Neuerung: Zusammen mit dieser Umstellung wird auch das sonntägliche »Le Brunch«-Format Patreon-exklusiv, so wie die beliebten, aber auch sehr kostspieligen und rechercheaufwändigen »Hidden Gems« von Micha.

Ab 5 Dollar im Monat erhalten Unterstützer also in Zukunft drei exklusive Formate: Jede Woche eine Brunch-Folge wie immer Sonntags, Samstag gibt es das neue News-Format und in unregelmäßigen Abständen die schwer planbaren Hidden-Gems-Folgen von und mit Micha. Und nicht zu vergessen: Zusätzlich gibt es natürlich die exklusive, von Mexxer entworfene Liebhaberkarte inkl. Aufkleber per Post! Weitere Gimmicks sind bereits in Planung. Die fünf regulären Folgen von Montag-Freitag bleiben weiterhin frei zugänglich und ohne Zusatzkosten.

Tragekomfort

Aber keine Sorge: Ihr müsst nicht auf den den üblichen Podcast-Komfort verzichten: Patreons erhalten einen speziellen RSS-Link, der über die Patreon-Seite angeboten wird, der sich genauso bequem und einfach abonnieren lässt wie unser regulärer Feed. Für Supporter ändert sich also wenig – diese finden die Folgen weiterhin direkt nach Erscheinen in der Podcast-Software auf dem Device. Und auch über den Browser hören funktioniert weiterhin, Patreon hat einen eigenen Player, über den die Folgen auch am Desktop angehört werden können.

Inhalte der News-Sendung

News vom 3.10. bis zum 8.10.2016 

Das Spiel „Battlefield 1“ wurde in einem USK-Prüfgremium ab 16 Jahren freigegeben. Als Begrünung gab es dafür den Satz:

Die Einbindung der Kriegs- und Gewalthandlungen in eine epische, stets präsente und lineare Rahmenstory in einem für Jugendliche ab 16 Jahren erkennbar historischen Setting

Daniel stolpert über das Wort „episch“ und wir besprechen, was das zu bedeuten hat.

Zusammen mit CS-Experten Stefan Köhler bespricht Manu die neuen Ereignisse im Drama-Zirkus CS:GO. Die beiden sprachen bereits ausführlich über die Glücksspielproblematik in Folge 1627 , diese Woche gab es Updates zur Sammelklage gegen Valve und warum diese am Einspruch von Tmartn scheiterte.

Außerdem sucht Valve nach neuen Einnahmequellen und bringt die Community mit der Einführung von bezahlten Graffitis in Rage.

Auch Ubisoft hat es diese Woche geschafft, treue Fans gegen sich aufzubringen. Die Steam-Wertung für Anno 2205 stürzten nach der Ankündigung des dritten DLC Frontier in den Keller. Das Problem: der DLC erschien völlig überraschend und ist nicht Teil des kostenpflichtigen Season Pass. Manu kann den Ärger der Fans verstehen und beklagt sich über Ubisofts Umgang mit den treuesten Fans des Spiels.

Insert Moin macht Urlaub! Letzte Woche haben wir euch eine Woche lang mit „Classics“ versorgt, diese Woche gibt es brandneue Folgen, aber… ohne uns. Wir haben das Insert-Moin-Feriencamp 2016 geöffnet und uns ein paar Freunde und geschätzte (Podcast)-Kollegen eingeladen, die für uns Gastfolgen übernehmen.

Heute erzählen uns unsere Hörertreffenbuddys Tom und Robin von Hooked, warum Half Life 2 zu ihren absoluten Lieblingsspielen gehört. Vielen lieben Dank für diese Urlaubsvertretung an die beiden Schnurrbarttragenden Zuckerschnuten und viel Spaß beim Hören!

Sebastian Stange ist Video-Redakteur bei Gamestar/Gamepro und hat die letzte Woche nicht wenige Stunden damit verbracht, in der virtuellen Realität von HTC Vive zu verbringen. Zusammen mit Manu redet er über die Vor- und Nachteile des derzeit teuersten VR-Angebots auf dem Markt. Was kann HTC Vive mehr als Oculus Rift und Playstation VR, dass den hohen Preis rechtfertigt? Und gibt es abseits einer unheimlichen wie beeindruckenden Begegnung mit GLaDOS noch andere, lohnenswerte Spiele für das Gerät? Und wo geht die Reise hin? Lohnt sich der Einstieg jetzt schon in die Virtual Reality oder sind Early Adopter am Ende wieder der Arsch?

Dies und mehr klären wie immer im Podcast.

PS: Das im Podcast angesprochene VR-Meetup in Freiburg von und mit @Mowfax findet am 30. April statt.

Michael Wieczorek von Golem.de ist heute unser Gast, um über den Steam Controller von Valve zu sprechen. Wie schlägt sich das Eingagegerät, das sich irgendwo zwischen klassischem GamePad und Maus/Tastatur positioniert? Können die Touchpads auf dem Gerät sowohl bei schnellen Shootern als auch bei langsamen Strategie-Titeln überzeugen und so PC-Gaming aufs Sofa transferieren?

In eigener Sache:

Hörer-Treffen in Karlsruhe bei RetroGames e.V.

wir möchten euch kennenlernen! Dazu veranstalten wir ein offizielles HörerInnen-Treffen in den Räumen des Retrogames e.V. in Karlsruhe. Fast auf den Tag genau zum 5-jährigen-Jubiläum des Podcast am 28. November 2015 ab 15 Uhr!

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir möglichst viele von euch bei einer Tasse Kaffe und einer Runde Out Run begrüßen dürfen. Die Ausstellung bietet uns viel Platz zum gemütlichen Plaudern, spielen und Zusammensein. Zusätzlich wird es auch eine extra Pac-Mac-Sonderausstellung geben und ein Winnitron-Automat lädt zu Nidhogg-Battles ein!

Wir werden alle drei (Daniel, Micha und Manu) auf jeden Fall vor Ort sein – aber wer weiß, vielleicht schaut ja noch der ein oder andere bekannte Gast aus den Podcasts vorbei. Weitere Infos zu möglichen Programmpunkten sind natürlich auch ein wenig davon abhängig, wie viele Anmeldungen eintrudeln. Daher meldet euch bitte entweder direkt hier auf Facebook oder gerne auch per Mail (manu@insertmoin.de) an, damit wir besser planen können. Wir freuen uns drauf!