Die meiste Zeit seines Lebens ist Jan gar nicht Jan, sondern der wagemutige Krieger Fenris und einer der besten Spieler im Fantasy-Game „Schlacht um Utgard“. Doch ein Hacker klaut ihm kurz vor einem wichtigen Turnier seinen Account. Daraufhin wird Jan gewzungen, Offline nach dem Täter zu suchen und es entspinnt sich ein packendes wie charmantes Roadmovie.

Nach unserem Interview mit den beiden Machern Jan und Florian in Folge 1803 reden Daniel, Micha und Manu heute über den Film, der am 23. Februar 2017 in die Kinos kommt. Ist die selbsternannte „Gamer-Komödie des Jahres“ gelungen oder müht sie sich an den typischen Gamer-Klischees ab? Unsere Meinung zum Film „Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel“ erfahrt ihr wie immer im heutigen Podcast.

Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel ist ein Kinofilm, der am 23. Februar in den deutschen Kinos startet. Die deutsche Produktion ist ein Abschlussprojekt und der erste Kinofilm des Regisseurs Florian Schnell. Zusammen mit dem Drehbuch-Autor Jan Cronauer (Hunter & Cron) haben wir die beiden im Interview befragt, wie das Projekt zustande kam und welche Hürden die beiden nehmen mussten, um die Gaming-Komödie, die in Zusammenarbeit mit Piranha Bytes (Gothic, Risen) entstanden ist, in die Kinos zu bringen.

Verlosung

Unter allen Kommentaren verlosen wir 3 x je zwei Kinokarten für Offline. Alle Patreon-Supporter nehmen automatisch an der Verlosung teil. Der Teilnahmeschluß ist heute in einer Woche am 9. Februar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.