Das Wochenmenu der KW45 heute inklusive unserer freie Sonntags-Folge für alle: Golf Story. Wie vor jedem Wochenmenu fassen wir die letzte Woche für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und reden darüber, welche Spiele und Themen wir besprochen haben und geben ein kurzes Fazit zu allen Folgen geben.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren. Jetzt neu: Die Brettspieler-Pledge: Unserer bisherige Schnupper-Pledge für 2 Dollar im Monat beinhaltet ab sofort auch alle Brettspiel-Folgen auf Patreon.

Free 4 all: Golf Story

Golf Story von Sidebar Games ist ein exklusiver Indie-Titel für Nintendo Switch und mauserte sich innerhalb von wenigen Tagen von einem absoluten Geheimtipp zu einem von allen Spielern hochgelobten Überraschungshit. Manu und sein Gast Martin Küpper (aka @schlabbermull) haben sich auf den pixeligen Golfkurs gewagt und die auf den ersten Blick extrem ungewöhnliche Mischung aus Rollenspiel und Arcade-Golf-Simulation ausprobiert.

Moin! Herzlich Willkommen zum Wochenmenu der KW44 und unserer freien Sonntags-Folge für alle! Wie vor jedem Wochenmenu fassen wir die letzte Woche für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und reden darüber, welche Spiele und Themen wir besprochen haben und geben ein kurzes Fazit zu allen Folgen geben.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke. Das angesprochene Event, bei dem Micha eingeladen ist und auf der Bühne Akt stehen wird, findet ihr unter: https://www.next-level.org/programm/

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren. Jetzt neu: Die Brettspieler-Pledge: Unserer bisherige Schnupper-Pledge für 2 Dollar im Monat beinhaltet ab sofort auch alle Brettspiel-Folgen auf Patreon.

Free 4 all: Le Brunch – Der vermeintliche Tod des Singleplayers

Die Meldung schlug ein wie eine Bombe: EA schließt Visceral Games, die ehemaligen Dead-Space-Macher, und das obwohl genau dort das neue Star-Wars-Spiel unter der Regie von Uncharted-Autorin Amy Henning entstehen sollte, mit Fokus auf Story und Singleplayer.

Das Projekt zieht nun intern um zu EA Vancouver und soll sich entsprechend der aktuellen Marktsituation „verändern“, wie ein Tweet von Patrick Sunderland verrät. Spieler und Spielerinnen aller Länder fragen sich nun: „Stirbt der klassische Singleplayer in AAA-Produktionen?“ Gibt es bald nur noch „Games as a Service“-Titel und Multiplayer?

Darüber wollen wir heute in Le Brunch reden und dazu hat sich Manu Sandro Odak, Head of Gamestar.de und Moritz Wagner von Mimimi Productions eingeladen, um dieses Thema aus Entwickler-, Konsumenten- und Presse-Sicht zu beleuchten.

Wir sind zurück aus der kleinen Sommerpause und natürlich gibt es auch diese Woche ein Wochenmenu mit einer weiteren,  freien Sonntags-Folge für alleManu und Micha fassen wir die vergangenen sechs Folgen für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und geben ein kurzes Fazit zu allen Themen.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren.

Free 4 all: Die Folge der Woche

Seit mehr als einem Jahrzehnt gibt es die Yakuza-Reihe von SEGA, und erst jetzt scheint sie so wirklich im Westen anzukommen. Die Kiwami-Remakes bringen die Ursprünge in technisch aufgebesserter Form an eine neue Spielergeneration und mittlerweile ist der Markt so mannigfaltig geworden, dass auch genug Platz für Freunde japanischen Kulturguts ist. Tatsächlich ist Yakuza nicht bloß ein Spiel aus Japan, sondern es bildet einen kleinen Teil des Großstadtlebens dort ab. Das geschieht mit einem bemerkenswertem Auge fürs Detail, und garniert wird dies mit einer bewegenden, mehrere Jahre umfassende Handlung, die ihre Charaktere ernst nimmt.

Aber das sieht man nicht auf dem ersten Blick. Vielleicht auch nicht auf dem Zweiten, denn es braucht seine Zeit, bis man die Zwiebel bis zu der Schicht geschält hat, die einen zu Tränen rührt. Davor kommt ganz viel absurder Kram, jede Menge Kloppereien, viele Hostessen und … Karaoke. Es ist eine Wundertüte, von der man sich gerne faszinieren lässt.

In unserer Retrospektive werden wir jeden einzelnen Teil der Yakuza-Reihe besprechen, auch die PSP-Spinoffs und jene, die in der Edo-Zeit angelehnt sind. In dieser ersten Folge sprechen wir über das Original für PS2 und sein Remake für PS4. Außerdem auch über die Verfilmung von Takashi Miike. Als Expertin hat Micha die Cosplayerin Miette eingeladen, welche uns durch die kommenden Episoden der Retrospektive begleiten wird.

Moin Moin! Herzlich Willkommen zum Wochenmenu in der KW40, zu unserer freien Sonntags-Folge für alle! Wie vor jedem Wochenmenu fassen wir die letzte Woche für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und reden darüber, welche Spiele und Themen wir besprochen haben und geben ein kurzes Fazit zu allen Folgen geben.

So bekommt ihr auch ohne Patreon einen guten Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen. Dies bietet uns auch die Möglichkeit, auf Kommentare oder Reaktionen von euch einzugehen und diese auch gleich zu beantworten. Mehr zu unserem neuen Sendekonzept und der Patreon-Umstellung findet ihr in der Jubiläumsfolge 2000 und auf unserer Startseite.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag, über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren.

Folge der Woche: Le Brunch – Gekränkte Machos

Nina spielt leidenschaftlich gerne Games und streamt auf Twitch als OddNina. Am liebsten spielt sie Online-Shooter. Im Jahr 2017 sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass sie dort als Frau nicht für ihr Geschlecht, sondern für ihre Fähigkeiten beurteilt wird – ist es aber leider immer noch nicht. Nina wird immer wieder für die bloße Tatsache, dass sie weiblichen Geschlechts ist, angegangen und beleidigt. Und so geht es vielen Frauen.

Doch Nina wehrt sich gegen die Beleidigungen und blöden Sprüche. Darüber berichtete letztens sogar der SPIEGEL. Im Brunch bei Daniel spricht Nina über die Entstehen des Artikels, warum sie über die Überschrift „Gekränkte Machos“ nicht so ganz glücklich war und berichtet von den Reaktionen, die ihr nach Veröffentlichung des Textes entgegen schwappten.

Insert Moin ist zurück aus der Winterpause! Um das neue Jahr gemütlich anzugehen, haben sich Daniel, Micha und Manu traditionell für eine kleine, persönliche Jahresvorschau (hier geht’s zu Teil 1) zusammengesetzt. Auf welche Titel setzen wir in den kommenden zwölf Monaten besondere Hoffnungen und hegen eine besondere Vorfreude?

Im zweiten Teil dieser zweiteiligen Jahresvorschau sprechen wir über die folgenden Spiele:

South Park 2 (Q1)
Tacoma (Q1)
Scalebound (Update: wahrscheinlich gecancelt)
Nioh (9.2)
Prey
SuddenStrike 4

Sowie unsere Wunsch- & Joker-Kandidaten:

Beyond Good & Evil 2
Battle Isle / Advance Wars
Scorn und Hellblade
Motorstorm Apocalypse 2
God of War / Shadow of the Tomb Raider
Neues Metro

 

Das im Podcast angesprochene Video von Michael Obermeier mit Aaron Greenberg, Head of Xbox Games Marketing, von der gamescom 2016 (Szene ab Minute 15:30):

Manu, Micha und Daniel haben sich für den zweiten Teil der Vorschau aufs Spieljahr 2016 zusammengesetzt. Wir führen unsere Top-5-Liste aus der ersten Folge fort. Außerdem sprechen wir über Wackelkandidaten, von denen noch unsicher ist, ob sie im kommenden Jahr wirklich kommen. Danach erwähnen wir ein paar Honorable Mentions, die sicherlich gute Spiele werden, aber eben auch keine große Überraschungen bergen. Anschließend sprechen wir noch kurz über die Aussichten in VR-Brillen (siehe auch Folge 1061)und formulieren wir noch unsere Wunschankündidungen, die wir uns für 2016 erhoffen.

Im zweiten und letzten Teil der Jahresvorschau sprechen wir unter anderem über die folgenden Spiele:

    Dishonored 2
    Final Fantasy XV
    Unravel
    Persona 5
    Genei Ibunroku#FE
    Routine
    Mirrors Edge 2
    Hitman
    Rime
    Uncharted 4
    Star Wars 1313?
    Jade Empire 2.
    Silent Hills
    Beyond Good & Evil 2
    Red Dead Redemption 2

imcroissantanimbigInsert Moin kehrt aus der Winterpause zurück. Um das neue Jahr aber gemütlich anzugehen, haben sich Manu, Micha und Daniel für eine kleine Jahresvorschau zusammengesetzt. Wir blicken in die Kristallkugel: Auf welche Titel setzen wir in den kommenden zwölf Monaten besondere Hoffnungen, bei welchen sind wir uns noch nicht sicher, ob sie gut werden?

Im ersten Teil der zweiteiligen Jahresvorschau sprechen wir unter anderem über die folgenden Spiele:

  • XCOM 2
  • Mass Effect: Andromeda
  • Deus Ex: Mankind Divided
  • Horizon: Zero Dawn
  • Gravity Rush Remastered & 2
  • Far Cry: Primal
  • Starfox
  • Nier Automata
  • Scalebound*
  • The Division
  • Dirt Rally
  • Sniper: Ghost Warrior 3
  • Mafia 3

    * Leider war zum Zeitpunkt der Aufnahme noch nicht bekannt, dass es auf 2017 verschoben wurde

Unser kuscheliges Brettspielmaskottchen Guido von TricTrac ist zurück! Zurück aus Nürnberg von der weltgrößten Spielwarenmesse um uns von den neuesten Brettspiel-Trends zu berichten. Hat er tatsächlich ein Brettspiel gefunden, welches Daniel spielen würde? Wie viel Beine hat ein AT-AT? Wieso gibt es ein Spiel namens Imperial Settler ohne Star-Wars- und/oder Catan-Bezug und ein Kartenspiel namens „The Game“ ohne Michael Douglas auf dem Cover? Diese Fragen und mehr klären wir im Podcast.

In den ersten beiden Folgen der Jahresvorschau (hier und hier zum Nachören) ging es ausführlich über die Spiele des Jahres 2015. Im dritten und letzten Teil geht es um Metathemen. Gemeinsam mit Brancheninsider-Spezialexperte Rudolf (@BenFlavor) spekulieren Manu und Daniel daher über die Themen, die in den den kommenden Monaten Schlagzeilen machen könnten oder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Wie lange bleiben PlayStation 3 und Xbox 360 noch aktuell? Greift die Steam Machine noch ins Konsolenrennen ein, oder hat Valve das Projekt intern schon wieder zu Grabe getragen? Wird Kickstarter für Games noch ein Thema sein? Was hat Amazon mit dem Kauf von Twitch mit der Streaming-Plattform vor?

Insert Moin meldet sich aus der Winterpause zurück! Nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel starten Manu, Micha und Daniel mit einer Games-Vorschau auf das kommende Jahr. Jeder der drei hat sich eine gute Handvoll Titel ausgesucht, der er für die kommenden Monate besonders heiß erwartet. Nicht nur aus Sicht des Podcasts, sondern auch aus privatem spielerischem Interesse. Daher ist neben vielen bekannten AAA-Produktion auch der ein oder andere hoffnungsvolle Geheimtipp als Thema dabei.

Obwohl wir schon versucht haben, uns vom Umfang arg zu limitieren, wurde der Cast doch länger als geplant. Daher haben wir ihn für die Ausstrahlung auf zwei Teile aufgesplittet. Den ersten Part von gestern findet ihr hier, den zweiten könnt ihr im Folgenden anhören oder herunterladen.

Insert-Moin-Plüschis

Den im Cast angesprochenen Blogpost mit dem Making-of der Croissant-Plüschis gibt’s hier auf Delanjiplush.de.

Patreon

12_01_14_insert2014 Wenn euch der Podcast gefällt und vielleicht sogar mehrmals die Woche durch eure Kopfhörer rauscht, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr einen Blick auf unsere Patreon-Kampagne werfen könntet.

Wir haben dort eine monatliche Crowdfunding-Kampagne gestartet, bei der Ihr eigenständig bestimmen könnt, was euch der Podcast pro Monat wert ist.

So wird Insert Moin dank eurer Hilfe noch besser. Danke! <3