Alt, aber geil: Ein Plausch über Retro und Sammeln mit Christian von Retroplace

13. September 2019

Erinnert ihr euch noch an Spieleläden? Also wirklich Geschäfte, in die man hinein laufen konnte, statt online zu bestellen? Klar, heute gibt’s (noch) GameStop und die ganzen Kaufhäuser. Aber die kleinen, liebevollen, von Einzelpersonen betriebenen Geschäfte gibt es heute so gut wie gar nicht mehr. Die Zeiten haben sich schließlich geändert und die meisten Menschen bestellen heute ihre Spiele über das Internet.

Das war einer der Gründe, weshalb Christian seinen Laden Nippondreams weiterverkauft hat. Stattdessen hat er »retroplace« gegründet, eine Online-Plattform für Sammler und Retro-Fans.

Da Christian schon viel miterlebt hat, dachte sich Micha: Den lade ich doch glatt mal zum Gespräch ein! Das Resultat ist ein gemütlicher Plausch über Christians Projekte, japanische Retro-Games, Spieleläden und Sammeleidenschaft.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017