IM2189: Mulaka

14. Mai 2018

Videospiele als Bewahrung und Hommage an vergangene Kulturen. Das ist ein schöner Gedanke, dem leider nicht allzu viele Entwickler nachgehen. Kulturelle Einflüsse gibt es sicherlich, doch das Medium wird nicht hinreichend als historische Zeitkapsel ausgenutzt. Und das, obwohl es durch seine Interaktion und den potentiell vielschichtigen Erzählebenen so gut funktionieren könnte …

… naja, was heißt „könnte“? Schließlich hat damals Never Alone schon bewiesen, dass Spiele sich fantastisch als Kulturprojekt eignen. Und auch Mulaka schlägt in diese Kerbe. Es ist ein Action-Adventure, dass sich eingehend mit der mexikanischen Kultur der Tarahumara beschäftigt. Mit jeder weiteren Generation gehen die Legenden und Gebräuche des Urvolkes verloren und Mulaka ist der Versuch, diese als Videospiel zu bewahren und erfahrbar zu machen.

Das finden Manu und Micha cool. Beim Spiel an sich sind die beiden aber unterschiedlicher Meinung. Im Cast erfahrt ihr weitere Details.

Im Cast sind Ausschnitte des Soundtracks vom Spiel zu hören.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Insert Moin © 2017