Das Indiespiel Lost Ember erschien vor einigen Wochen, am 22. November auf PC, Xbox One und PS4. Es war eine lange Reise, vom Start der überaus erfolgreichen Kickstarterkampagne im Oktober 2016 über etliche Verschiebungen und Verzögerungen bis zum fertigen Spiel. Wie dieser Prozess aussah und welche Menschen hinter dem Projekt stehen und was sie erlebt haben, erzählen uns heute Tobias Graff Matthias Oberprieler von mooneye Studios. Tobias und Matthias sind zwei von insgesamt fünf Menschen, die an diesem Spiel die letzten Jahre gearbeitet haben. Sie berichten Manu über Höhen und Tiefen, hoch gesteckte Ziele und Rückschläge und auch, wie es ist, wenn das fertige Spiel dann von Kritikern und Fans bewertet wird.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017