Lost Ember: Eine Journey auf vier Pfoten

26. November 2019

Mit fast 330.000 EUR war Lost Ember des noch jungen Indiestudios mooneye aus Hamburg Ende 2016 die bis dahin zweiterfolgreichste Kickstarteraktion im Gamingbereich aus Deutschland. Nun ist das mehrmals verschobene Action-Adventure mit dem Wolf endlich erschienen. Zusammen mit Mary von der Gamestar bespricht Manu, was die »Tier-Walking-Sim« so besonders macht – aber auch, warum das Spiel vielleicht nicht für alle Spieler*innen gleichermaßen geeignet ist.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017