Bonfire Peaks: Interview mit Indie-Puzzledesigner Corey Martin

Vorsicht, ducken! Da kam gerade ein Blockbuster vorbeigeflogen. Huch! Hier kommen nochmal zwei Actionkracher von links … woah, holla, da vorne kommen noch zwei neue Spiele auf uns zugewirbelt. Was … was ist das? Der Horizont ist ja ganz dunkel … oh, nein … es ist … DER HERBSTSTURM DER SPIELE!!!

Ja, die nächsten Wochen werden wir uns vor lauter neuen Releases nicht mehr retten können. Was dabei aber untergeht, sind die vielen kleinen Indie-Titel, die kein oder wenig Marketingbudget haben oder eher in eine Nische fallen. Oder sogar beides. Puzzlespiele gehören definitiv dazu. Das wäre im Falle von Bonfire Peaks aber mehr als bedauerlich. Der Blockrätsel-Knobler, der jüngst für fast alle Plattformen erschienen ist, fordert nicht nur sportliche Gehirnakrobatik, sondern punktet auch mit einer melancholischen Stimmung und einer stilsicheren Aufmachung.

Corey Martin hat das Spiel gemeinsam mit Freunden entwickelt. Unter Puzzlespielern hat er sich über die letzten Jahre dank cleveren Designideen einen Namen gemacht. Micha hat ihn zum Interview eingeladen. Erfahrt mehr über Bonfire Peaks, den Entwicklungsprozess von Puzzlekonzepten und wie man das alles mit tiefergehenden Themen über das Leben koppelt. Und ja, wer jetzt an das japanische Spiel Catherine denken muss, liegt nicht falsch.

Tormented Souls: Der beste Classic Survival Horror seit Jahren!

Habt ihr mal wieder Lust auf oldschooligen Survival Horror? Mit festen Kameraperspektiven, limitierten Ressourcen, Recursive Unlocking, Tank Controls und einer cheesigen, aber doch seltsam emotionalen Story? Wunderbar, denn all das bietet Tormented Souls des Indie-Entwicklers Dual Effect. Es orientiert sich stark an Survival Horror, wie er damals mit Alone in the Dark, Silent Hill und Resident Evil etabliert wurde, findet aber trotzdem seinen eigenen Charakter – und übertrumpft in manchen Aspekten sogar seine Inspirationsquellen!

Die beiden Horror-Connaisseure Benny und Micha sind begeistert. So sehr, dass sie der Ansicht sind, dass Tormented Souls eines der besten Horrorspiele der letzten Zeit ist. Ohne Übertreibung. Warum, wieso und weshalb erfahrt ihr im Cast.

Das Podcastprojekt The Space Behind The Screen von Benny findet ihr hier: https://www.podyou.de/the-space-behind-the-screen

Tormented Souls ist für Playstation 4, Playstation 5, Xbox One, Xbox Series S|X und PC erschienen. Eine Switch-Version erscheint ebenfalls bald (die wir aber noch nicht gespielt haben).

NICHT VERGESSEN! Wir steuern auf die 3000te Folge zu und wollen das mit euch feiern! Daher gibt es jeden Sonntag einen neue Verlosung. Heute gibt es noch das EPOS B20 Streaming Mikrofon zu gewinnen. Mehr Details findet ihr hier: https://insertmoin.de/road-to-3k-insert-moin-wird-3000-und-wir-wollen-mit-euch-feiern-gewinnspiel/

Hot Wheels: Unleashed: Driftlastiges Arcade-Racing durchs Wohnzimmer!

Spielzeugautos! Nicht wenige von uns hatten welche in ihrer Kindheit. Erinnert ihr euch noch an diese großen Teppiche, wo Straßen abgedruckt waren? Oder die Plastikabschnitte, die man ineinander stecken konnte? Vielleicht hat ja jemand von euch auch Autos untereinander getauscht. Im Kindergarten, auf dem Schulhof, auf dem Spielplatz. Die meisten Erwachsenen haben ihre Kinderspielzeuge im […]

Earth Defense Force: World Brothers: Wie gut funktioniert EDF mit Voxel-Grafik?

EDF! EDF! EDF!

Earth Defense Force ist eine Reihe, die mittlerweile nicht mehr soooo ein großer Geheimtipp ist. Schließlich hat sich der launig-trashige Kampf gegen gigantische Aliens seit dem Ursprung auf der Playstation 2 bis heute wacker gehalten. Nun erscheint mit EDF: World Brothers ein neuer Ableger … aber Moment mal … warum ist denn hier alles so eckig?

Ja, so richtig, richtig eckig! Die Erde ist nicht rund! Sie ist nicht einmal eine Scheibe! Sie ist ein Würfel! Und alle, die darin leben, sind auch ziemlich … würfelig. World Brothers bedient sich dem blockigen Voxel-Look, den jeder von Minecraft kennen dürfte. Die Monster, die Kämpfer_innen, die Gebäude – alles hier ist so richtig kantig. Wow, das ist schon eine ziemliche Umgewöhnung!

Darüber hinaus nimmt World Brothers noch andere Tweaks am Gameplay vor. Ob diese radikale Veränderungen auch fruchten? Micha hat den Insert Moin-Discord-Veteranen Johann eingeladen. Gemeinsam sprechen sie darüber, ob ihnen dieses blockige Spinoff ebenso Spaß gemacht hat wie die supergeilen Hauptteile der EDF-Serie.

Mundaun: Schweizer Folklore als handgemalter Horrortrip

Volkstümliche Überlieferungen sind ein spannender Aspekt von Geschichte. Man kann noch heute ihre Spuren sehen, denn sie hallen in Form von Erzählungen, alten Schriften oder Architekturen durch Zeit und Raum. Eine wunderbare Echokammer können Videospiele sein: Folklore wird dann auf einmal erlebbar, und fast scheint es, als würden vor allem Horrortitel davon profitieren. Das ergibt […]

Paradise Lost – Im Nazibunker mit dem Supercomputer

Der 12jährige Szymon ist nach dem Tod seiner Mutter auf der Suche nach einem Mann, den er nur von einem Foto kennt. Seine Suche führt ihr in einen abgelegten, alten Nazibunker. Paradise Lost erzählt eine “Was wäre wenn”-Geschichte im Stile der Wolfenstein-Serie. Der Zweite Weltkrieg wurde in dieser Fiktion nie beendet, die Nazis haben eine […]

It Takes Two: Ein Koop-Platformer erobert unsere Herzen

Wir versprechen euch nicht zu viel wenn wir sagen, dass mit It Takes Two eines der ambitioniertesten Spiele des Jahres erschienen ist. Unter der Flagge der EA Originals hat der Entwickler Hazelight (A Way Out, Brothers: A Tale of Two Sons) offenbar nicht nur enorm viel Budget, sondern auch direkt einen kompletten Freifahrtschein vom Publisher erhalten. Manu und Anne sind schlicht erschlagen von der Abwechslung, Detailverliebtheit und Kreativität des neuen Platformers, der wirklich jede Spielmechanik einbringt, die je in einem Spiel aufgetaucht ist.

Dieses Spiel kann nur im Koop gespielt werden, also sucht euch einen guten Freund/Freundin, schickt ihm oder ihr eine Einladung oder schmeißt eure bessere Hälfte aufs Sofa und springt in die absurdeste Paartherapie eures Lebens!

Frust und Lockdown sind vergessen und werden durch eine süße Geschichte in einer knallbunten Erlebniswelt ersetzt. Wie das aussieht und wie es sich anfühlt, erklären euch die beiden Turteltäubchen in diesem Cast.

Maquette: Kleines Spiel mit großer Wirkung

Maquette erzählt die Geschichte von Michael und Kenzie, die sich in einem Café in San Francisco kennenlernen und verlieben. Eingebettet ist diese romantische Erzählung, die aus der Sicht von Michaels Erinnerungen in kleinen Audio-Episoden vorangetrieben wird, in ein ungewöhnliches Rätselspiel. Die namensgebende Maquette (französisch für Modell) ist ein Nachbau der Stadt, in der wir uns selbst befinden. Manipulationen im Modell wirken sich auch auf die große Welt aus. Mit dieser “rekursiven” Rätselmechanik lassen sich Schlüssel zu Brücken verwandeln und schwere Objekte mit dem kleinen Finger verändern. Warum dieses kleine Spiel trotz der charmanten Geschichte bei Malte und Manu für etwas “größeren” Ärger sorgte und wie es dem Studio dann aber doch noch gelang, ein versöhnliches Ende zu finden: Das erfahrt ihr wie immer in der heutigen Podcast-Episode. Das Review von Malte findet ihr auf welcometolastweek.de, Manus auf der GameStar.

Atelier Ryza 2: Feel-Good-JRPG mit viel Optimismus

Kennt ihr die Atelier-Serie? Viele Leute haben irgendwie schon einmal davon gehört, aber haben sich noch nicht intensiv mit dieser japanischen Rollenspielreihe auseinandergesetzt. Trotz regelmäßiger Veröffentlichungen im Westen fristet sie eher ein Nischendasein. Umso erstaunlicher, dass sie mittlerweile fast 20 Hauptteile und etliche Spinoffs umfasst! Huch?!?

Atelier hat eine schmale, aber treue Fangemeinde. Sie schätzen die optimistische Stimmung an den Spielen. Meistens geht es um Adoleszenz und die Ausbildung junger Alchemistinnen. Sie retten nicht genretypisch mal wieder das ganze Universum, sondern erleben Abenteuer in kleinerem Rahmen. Wichtig dabei: In ihrer Charakterentwicklung geht es immer um Selbstbestimmung und Freundschaft. Kein Wunder also, dass es so viele Spieler_innen anspricht.

Mit Atelier Ryza 2: Lost Legends & the Secret Fairy ist nun der neueste Teil für Playstation 4, Playstation 5, Nintendo Switch, PC und Mac erschienen. Björn aka SpeckObst und Micha haben sich gechillt auf die Reise gemacht und erklären, warum ihnen das Feel-Good-JRPG so gut gefallen hat.

Das Patreon-Review von Björn zum Spiel findet ihr hier: https://www.patreon.com/posts/atelier-ryza-2-48347516

No Straight Roads: Eine Liebeserklärung an die Musik!

Hin und wieder kommt ein Spiel, das Musik gebührend zelebriert. Die Space Channel 5-Serie oder Brütal Legend zählen zum Beispiel dazu. Bei ihnen werden Musikgenres als ganze Welten dargestellt, und auch die Protagonisten verkörpern es mit Leib und Seele. In die gleiche Kerbe schlägt das Action-Adventure No Straight Roads: Ein sympathisches Rock-Duo versucht eine Musikrevolution in einer von EDM beherrschten Stadt zu starten – und tritt dabei gegen DJs, Vocaloids oder Boybands an.

Miette und Micha finden, dass das Spiel im stürmischen Spielejahr 2020 zu Unrecht untergegangen ist. Die kleine Indie-Produktion hat eher lauwarme Kritiken erhalten. Doch trotz berechtigter Kritikpunkte lieben die beiden das Spiel heiß und innig. Erfahrt im Cast warum.

Zwischendurch hört ihr Auszüge vom offiziellem Soundtrack des Spiels, das für Steam, PS4, Xbox One und Switch erschienen ist (wobei wir von der Switch-Version eher abraten).

Die am Ende des Casts erwähnten Musikempfehlungen sind:
– Grimes
– Sheena Ringo
– H Zettrio

Im Sommer 2020 haben wir ein Interview mit den Entwicklern geführt. Das findet ihr hier:
https://insertmoin.de/no-straight-roads-entwicklerinterview-zum-musikalischsten-actionspiel-des-jahres/

VERLOSUNG! Teilt den Blogpost zur Podcast-Folge auf Twitter und nennt uns dabei eure Liebling-Indie-MusikerInnen. Am besten mit Link zur Künstlerseite. Wir verlosen unter allen Teilnehmern in der zweiten Märzwoche zwei Vinyls von Soundtrack des Spiels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.