Am 12. Juni beginnt die wichtigste Spielemesse in Los Angeles: Die E3 2018. Natürlich werden auch wir wie jedes Jahr die Messe mit einer Themenwoche begleiten und euch mit dem Podcast durch die großen Shows und Präsentationen der Publisher begleiten. Den Startschuss gab gestern Publisher EA und als zweiter im Bunde folgt nun Microsoft mit ihrer XBOX-Präsentation 2018.

Unser Podcast liefert euch eine Zusammenfassung der Veranstaltung mit allen Ankündigungen und einigen Überraschungen. 50 Spiele, 18 „Exklusives“ und 15 „World Premiers“ – Microsoft hat sich im Rahmen ihrer Show fast ausschließlich auf Spiele konzentriert. Als Gast hat sich Manu den famosen André Hecker eingeladen um über neue Halo-, Gears- und Forza-Spiele zu sprechen.

In wenigen Stunden geht es weiter mit der Bethesda-Präsentation und anders als sonst gehen die Folgen alle direkt im Anschluß ihrer Präsentation online sobald wir die Folgen aufgenommen und produziert haben und nicht im täglichen Rhythmus.

Jetzt Supporter werden

Und wenn ihr dann sagt: „Hey, mir gefällt was die Jungs da machen“ dann erhaltet ihr vollen Zugriff auf alle Folgen im Abo für 5 Euro im Monat auf http://www.steadyhq.com/insertmoin oder http://www.patreon.com/insertmoin

Wie jeden Sonntag gibt es heute eine Folge der Woche (frei für alle) mit unserer Besprechung von Sea of Thieves inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau.

Folge der Woche

Nachdem das Traditions-Entwicklerstudio Rare von Microsoft aufgekauft wurde, war es lange still um die Goldeneye- und Banjo-Kazooie-Macher. Doch seit der ersten Vorstellung des Multiplayer-Koop-Spiels Sea of Thieves für Xbox One und Windows 10 (inkl. Crossplattform) entstand in den letzten fünf Jahren schon so etwas wie Vorfreude und Spannung, ob Rare es gelingen wird, an die alten Erfolge anknüpfen zu können. Mit großem Marketingbudget wurde das Piratenspiel nun im März veröffentlicht.
Gemeinsam mit unseren beiden Gästen Johannes Rohe (Gamestar) und Herr Kaschke bespricht Manu, was der Titel besonders gut macht und wo der vielleicht doch etwas am Ziel vorbeisegelt.