Lisa ist nicht nur unser Spezialexperte für Episodenspiele, sondern kennt sich auch in Game-Studies bestens aus. Deshalb hat sie für die kulturwissenschaftliche Fachzeitung Die Nadel einen Aufsatz geschrieben. Die Zeitschrift hat sich in ihrer letzten Ausgabe mit dem Thema „Störung“ beschäftigt. Lisa hat dazu den Beitrag „Bug? Feature! Intendierte Störungen in Computerspielen„ beigetragen. Darin beschreibt sie Fehler und Bugs in Videospielen, die gar kein Ärgernis darstellen, sondern die Immersion oder das Spielerlebnis gar noch erhöhen.

Bei Daniel redet Lisa im Podcast darüber, wie ihr die Idee zu dem Artikel kam, wie sie Autorin für Die Nadel wurde und was „Intendierte Störungen“ überhaupt sind.

Embargos bis 12 Stunden nach dem Release, 50-GB-Day-One-Patches, die komplette Spielinhalte nachliefern, nicht funktionierende Server zum Start, Bugs und Glitches… Gehört das 2014 zum Alltag eines Early Adopters? Nutzen die Publisher ihre treuesten Fans aus, die ihre Spiele noch am selben Tag der Veröffentlichung spielen wollen? Wir diskutieren beim Brunch heute über die Themen der Woche. Vom vermeintlich verbuggten Start eines Assassin’s Creed Unity bis hin zur Frage ob wir uns in 10 Jahren noch an die nicht funktionierenden Server von Driveclub erinnern würden.