Die gamescom 2018 ist vorbei und Micha und Manu haben den freien Sonntag genutzt, um die Gedanken zu sortieren und die Füße hochzulegen. Was für eine Woche! Doch auch wenn wir euch täglich aus Köln von der Messe und unseren Eindrücken berichtet haben, gab es noch eine ganze Reihe von Spielen, die in unseren Casts bisher unerwähnt blieben und daher gibt es heute für alle Backer und Supporter einen „Nachschlag“ mit weiteren Eindrücken aus Köln.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar/Euro im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. Und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Wir reden über:

– The Sinking City
– Trüberbrook – A Nerd Saves the World
– Transference (VR)
– Anno 1800
– oQo
– Windjammers 2
– Roboquest
– Vectronom
– Another Sight
– GRIP
– Dead or Alive 6
– SNK Heroines

Oh ja, Dead or Alive. Zwischenzeitlich hat sich Team Ninja einen – sagen wir – ziemlich ordinären Ruf eingefangen, der sie bis in alle Ewigkeit verfolgen wird. Fragwürdige Entscheidungen in der Handlung von Metroid Other M und zwei belanglose Beachvolleyball-Spiele später ist dies aber auch kein Wunder. Das ist prinzipiell schade, denn gerade jetzt mit einem neuen Produzenten an Bord zeigt Dead or Alive 5 – Last Round unbestreitbare Qualitäten, die man auf keinen Fall unter den Teppich kehren sollte.

Manu und Micha haben sich den Tim von Rumblepack eingeladen und sprechen mit ihm über die Keilerei. Wer gerne mehr über die Serie erfahren möchte, findet auf Superlevel eine tolle Retrospektive von Arne.

Auf Kollisionsabfrage gibt es zudem eine Videorezension zum Spiel inklusive Interview mit dem Produzenten: