Die Zeit schreitet bei der Spieleentwicklung rasend schnell voran. Bereits nach ein paar Monaten sind neue Produkte bereits veraltet, weil es dann einen weiteren Genrekollegen gibt, der die Grundformel weiterentwickelt oder schlicht und ergreifend die besseren Production Values hat. Der Dragon-Quest-Serie ist das aber ziemlich Schnuppe. War wird mit jedem neuem Teil die technische Seite besser, aber rein vom Gameplay ist es immer noch der gleiche JRPG-Schmu wie vor 30 Jahren. Und wisst ihr was? Genau deshalb ist es so gut.
Dragon Quest XI für Steam und PS4 trägt ein Schild mit der Aufschrift „ICH BIN EIN KLASSISCHES JRPG!“ und haut es seinem Publikum mit jedem Schritt im Spiel regelrecht ins Gesicht.
Davon wundgeklopft hat sich Micha den guten Prof. Dr. Dr. SpeckObst aka Björn (Unlimited Ammo) eingeladen. Gemeinsam erklären sie, wer diesen altmodischen Kram eigentlich heute noch spielen möchte – und warum es jeder mal versuchen sollte, obwohl es so fürchterlich altbacken ist.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Mittlerweile habt Ihr bestimmt spitz bekommen, dass der Micha ein großer Fan von Musou-Spielen ist; diesen Dynasty-Warriors-Massenkloppereien, denen man seit den letzten Jahren mit Lizenzen aus anderen Serien/Filmen/Anime einen neuen Anstrich gibt. Oder anders herum. Jüngst geschehen mit Berserk, oder früher schon mit Zelda. Nachahmungen wie Fate Extella gibt es ebenso.

Dragon Quest Heroes 2 nimmt sich erneut dem Dragon-Quest-Universum an, aber fügt im Gegensatz zu seinen Genrekollegen noch einige JRPG-Elemente hinzu. Ob das Konzept aufgeht, klären Micha und Marvin von den Runaways im Cast.

Heute kehren Manu und Micha noch ein letztes Mal für dieses Jahr zur Gamescom 2016 zurück und veröffentlichen fünf Interviews, die aufgrund ihres enormen Umfangs nicht in der Messewoche verwendet wurden. Das sind:

– The Surge
– World of Final Fantasy (mit im Raum gewewesen: André von www.novacrystallis.com)
– Vampyr
– Nier: Automata (mit im Raum gewesen: Franziska von Playnation)
– Dragon Quest Builders