Bereits auf der letzten gamescom sprach Daniel mit Andy Hall, dem Lead Writer für Total War: Warhammer. Die beiden sprechen unter anderem über folgenden Fragen: Warum hat es so lange gedauert, bis Total War und Warhammer zusammen gekommen sind? Warum er eine ganz besondere Verbindung zu Gamesworkshop, den Machern von Tabletops, hat und warum eine Trilogie für Warhammer am meisten Sinn ergab.

Das Interview ist auf English und leider mit ein wenig Messehintergrundlärm.

Act of Aggression, das neue Spiel von den Wargame-Machern Eugen Systems, war mit dem Ziel angetreten, die Lücke im Echtzeitstrategie-Genre in der Post-Command&Conquer-Ära zu füllen. Also eher Basenbau, schnelles GamePlay und Tank-Rush statt Hardcore-Taktik wie sonst bei Eugen-Spielen.

Ob das den Machern gelungen ist, klärt Daniel gemeinsam mit Peter Klement im Podcast: