Alle drei Monate treffen sich in Hannover rund 500 Videospieler beim Pixelpokal. Am Sonntag, den 8. Juli, ist es wieder soweit. Ob Arcade-Automaten, Retro-Games oder Neuheit – gezockt wird alles, was Spaß macht. Auch wenn der Spaß klar im Vordergrund stehen soll, lohnt sich für die besten Spieler die Teilnahme sogar, denn dank Sponsoren aus der Gamesbranche gibt es Sachpreise wie neue Spiele zu gewinnen.

Regine ist Teil des Gründungsteams des Pixelpokals und organsiert die Veranstaltung. Im Gespräch mit Daniel erzählt sie, wie binnen nur weniger Jahre aus einem kleinen Gaming-Event für Freunde und Bekannte ein so großes Turnier wurde.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. Und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel ist ein Kinofilm, der am 23. Februar in den deutschen Kinos startet. Die deutsche Produktion ist ein Abschlussprojekt und der erste Kinofilm des Regisseurs Florian Schnell. Zusammen mit dem Drehbuch-Autor Jan Cronauer (Hunter & Cron) haben wir die beiden im Interview befragt, wie das Projekt zustande kam und welche Hürden die beiden nehmen mussten, um die Gaming-Komödie, die in Zusammenarbeit mit Piranha Bytes (Gothic, Risen) entstanden ist, in die Kinos zu bringen.

Verlosung

Unter allen Kommentaren verlosen wir 3 x je zwei Kinokarten für Offline. Alle Patreon-Supporter nehmen automatisch an der Verlosung teil. Der Teilnahmeschluß ist heute in einer Woche am 9. Februar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Michael Bister, manchen Hörenden vielleicht noch aus frühen Giga-Zeiten bekannt, ist seit einigen Jahre „Head of Pro Gaming Germany“ bei der ESL Germany und damit Produktchef beim Unternehmen Turtle Entertainment und in dieser Position zuständig für den E-Sport-Bereich.

Mit Michael reden wir über die aktuelle Entwicklung des E-Sport in Deutschland und welchen Stellenwert die ESL und ähnliche Events und Turniere bei uns haben.