Der Wochenrückblick von Insert Moin
In unserer Wochenrückschau betrachten und besprechen wir heute folgende Themen, die uns diese Woche beschäftigt haben. Falls euch ein Thema nicht interessiert, mit Kapitelmarken könnt ihr Themen auch einfach überspringen in eurem Podcatcher.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon & Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen über 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

Die Themen:

Follow-Up: Bern SC Ultras werfen Controller und Tennisbälle als Protest gegen E-Sport
https://www.eurogamer.net/articles/2018-09-24-swiss-football-fans-throw-controllers-on-the-pitch-in-esports-protest

Stellungnahme der Ultras: http://www.ostkurve.be/?p=10161

Follow-Up: Keine USK-Freigabe für Hakenkreuze im Spiel Post Scriptum

https://www.gamestar.de/artikel/post-scriptum-weltkriegs-shooter-erhaelt-keine-usk-freigabe-wegen-nazi-symbolen,3335155.html

Steam startet die manuelle Moderation seiner Community Foren

https://steamcommunity.com/groups/steamworks/announcements/detail/1696058394205125837

Telltale Games muss schließen, entlässt 250 Mitarbeiter

https://www.gamespot.com/articles/the-latest-on-the-telltale-games-closure/1100-6461976/

Mitarbeiter bereiten Sammelklage vor

https://www.gamestar.de/artikel/telltale-gefeuerte-entwickler-starten-sammelklage-gegen-firma,3335152.html

Fans und die problematische Anspruchsdenke:

https://waypoint.vice.com/en_us/article/gyn5qy/dont-let-telltale-milk-your-fandom-until-they-pay-the-workers-they-screwed

Witcher-Autor will nachträglich mehr Geld von CD Projekt:

https://www.eurogamer.net/articles/2018-10-02-witcher-author-andrzej-sapkowski-unsuccessfully-demands-more-money-from-cd-projekt

Moin Moin! Herzlich Willkommen zum Wochenmenu in der KW40, zu unserer freien Sonntags-Folge für alle! Wie vor jedem Wochenmenu fassen wir die letzte Woche für alle Nicht-Patreons kurz zusammen und reden darüber, welche Spiele und Themen wir besprochen haben und geben ein kurzes Fazit zu allen Folgen geben.

So bekommt ihr auch ohne Patreon einen guten Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen. Dies bietet uns auch die Möglichkeit, auf Kommentare oder Reaktionen von euch einzugehen und diese auch gleich zu beantworten. Mehr zu unserem neuen Sendekonzept und der Patreon-Umstellung findet ihr in der Jubiläumsfolge 2000 und auf unserer Startseite.

Auch diese Woche findet ihr in eurem Podcatcher passende Kapitelmarken zu jedem Wochentag, über den wir sprechen und alle weiteren Themenblöcke.

Mehr Podcasts? Wenn ihr jeden Tag, von Montag bis Samstags neue Folgen in eurem Podcatcher finden wollt, werdet einfach Unterstützer auf Patreon. Das „Full Breakfast“-Menu für 5$ im Monat erlaubt auch Zugriff auf alle zukünftigen und auch alle bisherigen Inhalte, die wir exklusiv für Supporter produzieren.

Folge der Woche: Le Brunch – Gekränkte Machos

Nina spielt leidenschaftlich gerne Games und streamt auf Twitch als OddNina. Am liebsten spielt sie Online-Shooter. Im Jahr 2017 sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass sie dort als Frau nicht für ihr Geschlecht, sondern für ihre Fähigkeiten beurteilt wird – ist es aber leider immer noch nicht. Nina wird immer wieder für die bloße Tatsache, dass sie weiblichen Geschlechts ist, angegangen und beleidigt. Und so geht es vielen Frauen.

Doch Nina wehrt sich gegen die Beleidigungen und blöden Sprüche. Darüber berichtete letztens sogar der SPIEGEL. Im Brunch bei Daniel spricht Nina über die Entstehen des Artikels, warum sie über die Überschrift „Gekränkte Machos“ nicht so ganz glücklich war und berichtet von den Reaktionen, die ihr nach Veröffentlichung des Textes entgegen schwappten.