Das Episodenspiel The Lion’s Song vom österreichischen Indie-Studio MiPuMi Games erzählt die Geschichte vier sehr unterschiedlicher Menschen am Vorabend des Ersten Weltkriegs. Eine Komponistin, ein Maler, eine Mathematikerin und eine geheimnisvolle vierte Person sind auf der Suche nach ihrer Inspiration. Zusammen mit unserem Gast Robert Glashüttner von FM4 hat Manu das komplett im Sepialook gehaltende Pixel-Adventure gespielt. Im Podcast schwärmen die beiden über das berührende und sehr persönlich erzählte, narrative Story-Adventure und was es auszeichnet.

Die erste Episode ist weiterhin kostenlos auf Steam spielbar, mehr zum Spiel lest ihr außerdem in Manus Testartikel für und bei der GameStar.

 

 

 

 

Ja, der Micha hat Frühjahresputz gemacht. Nicht anders ist zu erklären, weshalb er erneut ein altes Interview hervorkramt, dass von seinem Besuch auf der Game Connection 2014 stammt. Dort hat er mit dem Entwickler Mipumi Games aus Wien gesprochen und in Erfahrung gebracht, was das kleine Unternehmen macht. Dieses ist heute auch noch am Start und scheint erfolgreich zu sein: Sie helfen an dem kommenden Hitman-Titel mit.