Agents of Mayhem ist das neue Spiel von den Volition Studios, die vor allem für die Saints-Row-Reihe bekannt geworden sind. Das Problem: Alle gingen nach den ersten Trailern davon aus, dass AoM einfach auf dem Overwatch-Hypetrain mitfährt und ganz laut: „ICH BIN AUCH EIN BUNTER HERO-SHOOTER“ ruft. Doch weit gefehlt, denn Agents of Mayhem hat nicht mal einen echten Multiplayer-Modus, sondern ist ein nicht ganz klassischer 3rd-Person-Shooter, der etliche Eigenschaften eines Multiplayer-Hero-Shooters in eine Singleplayer-Kampagne packt.

Ob diese Mixtur der Genres funktioniert und für wen sich Agents of Mayhem vielleicht lohnen könnte, erfahrt ihr im Podcast mit Micha und Manu.

Miette ist zu Gast und wir sprechen über das neue Saints Row IV, welches von Deep Silver nach der THQ-Pleite (Folge 686) gerettet und nun veröffentlich wurde. Und zum Glück, denn es ist großartig!

Was und warum dieses Open World-Spiel so kurz vor der Veröffentlichung von GTA V trotzdem auf keinem Pile-of-Shame-Wunschzettel aufrichtiger Spieler und Spielerinnen fehlen darf, erfahrt ihr im Podcast.

THQ, der ehemals viertgrößte Gamespublisher der Welt, existiert seit einigen Wochen nicht mehr. Das kalifornische Unternehmen ging Ende 2012 in die Insolvenz, im Januar wurden die bestehenden Werte wie Marken und Studios versteigert.

Daniel hat sich Petra (@Flausensieb) von der GameStar eingeladen, um den Untergang von THQ Revue passieren zu lassen. Die beiden reden darüber, warum Marken wie Darksiders, Homefront und Metro nicht so richtig zünden wollten und wie am Ende wohl die ganzen unverkauften uDraw-Tablets die ganze Firma in den Abgrund rissen.

Petras Report „Die THQ-Story: Aufstieg und Niedergang eines Publishers“ gibt es auf GameStar.de nachzulesen. Und auch Daniel hat beim GamesMarkt die Historie des Unternehmens noch einmal zusammengefasst: „THQ: Chronik eines angekündigten Todes„.

Gewinnspiel

Damit’s heute nicht nur traurige Nachrichten gibt, verlosen wir unser viertes Ubisoft-Paket. Was ihr tun müsst, um an der Verlosung teilzunehmen, wird im Podcast erklärt. Viel Glück und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Der links übrigens auch.