Wenn FromSoftware ein neues Spiel veröffentlichen, ist die Aufregung meist sehr groß. So auch geschehen bei Sekiro: Shadows Die Twice, einem Third-Person-Action-Abenteuer in Japan während der Sengoku Periode. Das actionorientierte Gameplay setzt dabei seinen Schwerpunkt auf Schwertkämpfe und spielt sich dadurch deutlich agressiver und schneller als die Vorgängerspiele des Studios aus der Dark-Souls-Reihe oder Bloodborne. Mit seinem Gast Trant von GameTwo bespricht Manu, was ihn an Sekiro so fasziniert, wie das Spiel einzuordnen ist und warum es schon jetzt zu den sicheren Highlights des Jahres gehört.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

 

Wie schwer dürfen (oder müssen) Spiele sein? Diese Frage stellen wir uns heute in Le Brunch zusammen mit Gloria (Nerdgedanken.de) und Mo (Mimimi Productions) am Beispiel von Sekiro, Cuphead, Celeste und Co.
Zusammen mit Manu fragen sich die drei, ob Spiele etwas „verlieren“, wenn sie einen optionalen Easy-Modus hätten, beleuchten die Diskussion auch unter dem Gesichtspunkt der Zugänglichkeit für Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen und in wie weit das alles mit der „künstlerischen Vision“ der Entwickler zusammenhängt.

Unterstützung auf Twitch

Seid ihr Kunde bei Amazon Prime? Dann könnt ihr uns kostenlos auf twitch.tv/insertmoin mit einem Klick unterstützen. Amazon spendiert euch ein gratis „Prime Abo“ für einen Twitch-Streamer eurer Wahl, das bedeutet, dass rund 2,50 EUR an uns fließen – ohne, dass euch Kosten entstehen.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin