Der britische Verlag Bitmap Books ist auf hochwertige Bildbänder über alte Konsolen spezialisiert (siehe Folge 1894). In Folge 1851 sprachen wir bereits über das Kompendium zum NES. Seit einigen Wochen gibt es nun auch ein Buch über die Nachfolge-Konsole SNES, oder das Super Nintendo wie das Gerät auch häufig genannt wird.

Sebo und Jan sind ebenso wie Daniel Besitzer des SNES/Super Famicom: A Visual Compendium und sprechen im Podcast darüber, wie ihnen der Bildband zusagt. Da das Druckerzeugnis erneut eine liebevolle Reminiszenz an die SNES-Ära wurde, schweifen sie dabei immer wieder zu ihren Erinnerungen über diese Zeit ab.
Das SNES/Super Famicom: A Visual Compendium gibt es für 29,99 Pfund (zuzüglich Versand) im hauseigenen Shop von Bitmap Books.

Die Folge steht unseren Unterstützer*innen auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ Zugang zu allen Folgen der ersten Woche eines jeden Monats.

Holladiewaldfee! Heute wird es sehr, sehr, SEHR nischig! Damals, als der Super Nintendo die Kinderzimmer weggerockt hat, erschien mit Wild Guns ein Spiel von Natsume, dass sehr bald zu einem der beliebtesten Objekte für Sammler werden sollte. Das bloße Modul geht schon für 500 Euro weg, und die Complete in Box-Version ist quasi unbezahlbar. Das Blöde dabei? Wild Guns gilt als eines der besten Spiele für SNES. Aber zum Glück gibt es nun eine neue Chance, denn mit Wild Guns Reloaded ist nun eine erweiterte Neuauflage für Playstation 4 erschienen – von den drei gleichen Entwicklern, die damals schon das Original entwickelt haben.

Ob es allerdings wirklich lohnt, mehr als 30,- Euro für einen Arcade Shooter auszugeben, der gerade einmal eine halbe Stunde lang ist, besprechen heute Markus Redel von j-junk.de und Micha im Cast.