Michael Wieczorek von Golem.de ist heute unser Gast, um über den Steam Controller von Valve zu sprechen. Wie schlägt sich das Eingagegerät, das sich irgendwo zwischen klassischem GamePad und Maus/Tastatur positioniert? Können die Touchpads auf dem Gerät sowohl bei schnellen Shootern als auch bei langsamen Strategie-Titeln überzeugen und so PC-Gaming aufs Sofa transferieren?

In eigener Sache:

Hörer-Treffen in Karlsruhe bei RetroGames e.V.

wir möchten euch kennenlernen! Dazu veranstalten wir ein offizielles HörerInnen-Treffen in den Räumen des Retrogames e.V. in Karlsruhe. Fast auf den Tag genau zum 5-jährigen-Jubiläum des Podcast am 28. November 2015 ab 15 Uhr!

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir möglichst viele von euch bei einer Tasse Kaffe und einer Runde Out Run begrüßen dürfen. Die Ausstellung bietet uns viel Platz zum gemütlichen Plaudern, spielen und Zusammensein. Zusätzlich wird es auch eine extra Pac-Mac-Sonderausstellung geben und ein Winnitron-Automat lädt zu Nidhogg-Battles ein!

Wir werden alle drei (Daniel, Micha und Manu) auf jeden Fall vor Ort sein – aber wer weiß, vielleicht schaut ja noch der ein oder andere bekannte Gast aus den Podcasts vorbei. Weitere Infos zu möglichen Programmpunkten sind natürlich auch ein wenig davon abhängig, wie viele Anmeldungen eintrudeln. Daher meldet euch bitte entweder direkt hier auf Facebook oder gerne auch per Mail (manu@insertmoin.de) an, damit wir besser planen können. Wir freuen uns drauf!

  • Raptor 2101

    Was ich mich frage, taugt der Controller wenigstens bei spielen wie XCOM oder D:OS (enhanced). Also spielen die es vorsehen auf einer Konsole gespielt zu werden (weniger/sinnvolle Textdarstellung)? Suche noch ein paar Controller für den Couch coop…

    Wenn das PC Setup jetzt steht, wann kommt der Podcast zu Invisible Inc? :D

    • wenn die Spiele eh für Konsolen ausgelegt sind, dann spricht ja auch nichts gegen ein 360/One-Pad. Das ist ja die Crux an dem Controller.

      Aber tendenziell ist die Antwort ja: Bei langsameren Spielen funktioniert der Controller auf jeden Fall besser als als Pad-Ersatz für Action-Spiele.

  • Greavous

    Finde es amüsant das soviele noch den 360 controller bevorzugen gerade weil der One Controller so wesentlich besser ist (mitlerweile auch die bumper nach der neuen version ) und der Xbox elite controller wird super der ist nur leider vergriffen weil der ansturm an käufern zu groß war für MIcrosoft ^^ .
    Aber jetzt zum Steam Controller verstehe echt nicht warum der teils so billig verarbeitet ist ich hatte ihn mal in der Hand und fand ihn schlechter verarbeitet als den WiiU Pro Controller.Wie kann das sein Valve ?

  • Nico

    Ich finde der größte Fehler des Controllers sind die billigen Materialien. Es fühlt sich einfach an, wie ein 15 Euro Controller vom Krabbeltisch. Für mich als PC-Spieler mit Maus und Tastatur als Eingabegerät, seit ich denken kann, ist das nichts. Ich hab in den letzten zwei Wochen damit eine Runde Civ BE gespielt. Das ging ganz gut und ist für die Couch auch eine gute Lösung, aber am PC wird es bei Maus und Tastatur bleiben. Den größten Vorteil sehe ich bei Spielen, die – wie so oft – nicht gut portiert wurden. Wenn die Steuerung auf dem PC einfach so gar nicht klar geht, dann hilft die Community und bietet mit wenigen Klicks ein Preset an und plötzlich machen auch Konsolenspiele auf dem PC wieder Spaß. Ich freue mich auf jeden Fall auf eine zweite Version mit zwei Analogsticks (manche Spiele brauchen das einfach), besseren Materialien und bis dahin auch mehr Spielen, die den Controller direkt unterstützen.

Insert Moin © 2017