Undertale von Toby Fox ist ein faszinierendes Spiel. In einem Satz beschrieben (was nicht geht) würde man es vielleicht am ehesten als „eine Hommage an JRPGs mit westlichen Einflüssen, Bullet-Hell- und Dating-Sim-Spielen“ bezeichnen und ihm trotzdem nicht vollumfänglich gerecht werden. Wir probieren es dennoch, zusammen mit unserem Gast Memo Jeftic, die Faszination von Untertale im Podcast einzufangen. Ein wichtiges, berührendes und auf seine Art absolut einzigartiges Spiel.

Spiele mit sexy Protagonisten gibt es eine ganze Menge, aber Spiele, die sich tatsächlich um Sex und Liebe drehen, sind unheimlich selten. Die Designerin Nina Freeman behandelt das Thema in ihren Werken allerdings schon seit geraumer Zeit und auch bei ihrem ersten kommerziellen Projekt Cibele bleibt sie sich treu: Dort wird die Geschichte zweier Jugendliche erzählt, die sich online in einem Rollenspiel kennenlernen. Und verlieben. Das Spiel basiert auf persönlichen Erfahrungen von Freeman und dürfte eines der mutigsten Spiele sein, die 2015 erschienen sind.

Gemeinsam mit Nina Kiel, die eine prickelnde Sex-Kolumne bei unseren Freunden von Superlevel schreibt, und zudem noch Autorin des Buches „Gender in Games“ ist, bespricht Micha diesen spannenden, besonderen Titel im Cast.

Über das Buch haben übrigens Daniel und Nina in diesem Cast gesprochen.