Der Wochenrückblick von Insert Moin vom 21. – 27. November 2016
In unserer Wochenrückschau betrachten und besprechen wir heute folgende Themen, die uns diese Woche beschäftigt haben. Vielen Dank an den spontanen Late-Night-Gast Konstantinos @KonFot!

Hinweis: Das ist der Teaser zur Folge. Die vollständige Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Dort finden diese dann auch einen speziellen RSS-Feed, mit dem die exklusiven Samstags- und Sonntags-Folgen bequem im Podcatcher oder in iTunes abonniert werden können. Alle Informationen über unsere Kampagne findet ihr unter www.patreon.com/insertmoin

Nintendo

NES Classic Mini – Theorie für auffällig kurze Kabellänge aufgetaucht
Leaks kündigen Mario/Rabbids-RPG-Crossover mit Ubisoft an
Video Game Awards – Nintendo-Fanspiele von Nominierungsliste gestrichen

Brexit in FM2017

Sports Interactive haben den Brexit in Football Manager 2017 eingebunden, britische Spieler merken hautnah im Spiel, dass es vielleicht doch eine doofe Entscheidung war, die EU zu verlassen:

No Man’s Sky: Das erste große Update

Neues Update von Hello Games. »The Foundation« erscheint noch diese Woche
Steam Awards – »Refund des Jahres«

Project Highrise wirkt nicht nur auf den ersten Blick wie eine Neuauflage des Klassikers Sim Tower. Ob das Indiestudio SomaSim den Charme des Originals einfangen und in die Neuzeit transportieren konnten oder wir eventuell doch nur in nostalgischer Verklärtheit mit viel Liebe auf das Maxis-Spiel (bzw. OPeNBook) aus dem Jahre 1994 blicken, erfahrt ihr im Podcast mit unserem Gast Florenz vom Podcast „Gefährliches Halbwissen„.

Auf dem ersten Blick mag das für PS Vita (TV) und Steam erschienene Yomawari – Night Alone nach einem zuckersüßen, niedlichem, harmlosen Gruselspiel aussehen … doch das Spiel braucht keine zwei Minuten, um einem heftig in die Magengrube zu treten. Überhaupt ist der kleine Titel von Nippon Ichi Software eines der gruseligsten und emotionalsten Spiele, die wir dieses Jahr spielen durften. Und eines der kulturell interessantesten, den Setting und Kreaturen des Spiels sind tief in japanischer Folklore verwurzelt.

Micha hat Björn eingeladen, der auf seinem Youtube-Kanal relativ oft über japanische Spiele spricht. Gemeinsam erklären sie, weshalb Yomawari für sie ein großer Geheimtipp ist.

Wo sind sie, die coolen, stylischen, akrobatischen Run’n Guns, wo Saltos geschlagen werden, während etliche Gegner explodieren/zerplatzen/zerschellen und man sich vorkommt wie der krasseste Gun-Taka-Superheld? Das Genre hat sich etwas rar gemacht, aber zum Glück gibt es mit Seraph etwas Nachschub, der mit einem sehr eigenständigen, religiös angehauchten Stil und auch für Langzeit-Spieler ausgelegte Mechaniken daherkommt. Superstarke Powerfrau inklusive!

Micha hat sich den Michael von 2Spielermodus geschnappt und mit ihm über den für PC und PS4 erschienenen Indie-Titel gesprochen.

Halloween! Es ist uns eine große Freude euch zu dieser gruselig-feierlichen Zeit die vierte Ausgabe unseres Hidden-Gems-Format zum Thema: Survival Horror zu präsentieren! Micha und Michi von www.kollisionsabfrage.net haben sich wieder zusammengesetzt und diesmal die richtig, richtig obskuren Titel hervorgekramt:

D2 auf der Dreamcast
Illbleed auf der Dreamcast
Albino Lullaby auf Steam

Einen Artikel über den leider bereits verstorbenen Kenji Eno gibt es hier:
http://www.kollisionsabfrage.net/intern/features/portraits/counting-the-roses

Gamasutra hat einen Nachruf zu Shinya Nishigaki geschrieben:
http://www.gamasutra.com/blogs/JohnAndersen/20150213/236413/Remembering_Shinya_Nishigaki_and_his_quotCrazy_Gamesquot_Blue_Stinger_and_Illbleed.php

Links zu den vergangenen Hidden Gems zum Thema Survival Horror Folge 1 / Folge 2 / Folge 3

Hinweis: Das ist der Teaser zur Folge. Die vollständige Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Dort finden diese dann auch einen speziellen RSS-Feed, mit dem die exklusiven Samstags- und Sonntags-Folgen bequem im Podcatcher oder in iTunes abonniert werden können. Alle Informationen über unsere Kampagne findet ihr unter www.patreon.com/insertmoin

Werbung

Micha arbeitet als freiberuflicher Autor derzeit an einem Horrorspiel namens Pineview Drive: Rising Storm. Das Projekt sucht derzeit noch Backer und läuft in diesen Stunden aus – wenn ihr also ein Horrorspiel erleben wollt, dass aus Michas krankem Horror-Hirn entspringt, dann legen wir euch ans Herz, mal einen Blick auf die Kickstarter-Kampagne zu werfen.

Thumper! Meine Güte, was für ein Titel! Es ist ein Musikspiel, dass surreales, abstraktes Design mit einer einer extrem lauten, aggressiven Audiovisualisierung und supergruseligen Horrorelementen kreuzt. Es ist pfeilschnell, stellenweise unheimlich schwer und in seiner gesamten Art so sonderbar, wie einzigartig, ohne an Zugänglichkeit und Spielbarkeit zu verlieren.

Meine Güte! Thumper! WAS FÜR EIN TITEL!!!

Micha und Michael Herzog von Kollisionsabfrage sind hellauf begeistert und erklären euch mit heller Freude im Cast, warum das fantastische Indie-Spiel für PS4, PSVR und Steam sie komplett von den Socken gerissen hat.

Wem an dem Gedanken des Arena-Brawlers Power Stone aus seeligen Dreamcast-Zeiten ganz warm um’s Herz wird, sollte vielleicht ein Auge auf Last Fight werfen: Die kleine Produktion hat ein ähnliches Spielprinzip, kann mit bis zu vier Kämpfern gleichzeitig im (lokalen) Multiplayer gespielt werden und ist ähnlich knallbunt.

Aber … leider ist das Spiel nicht frei von Makeln. Was man vorher wissen sollte, bevor man sich Last Fight zulegt, erklären Michael vom 2Spielermodus und unser Micha im Cast.

Als eines der ersten brasilianischen Spiele, die mit staatlichen Geldern unterstützt worden sind, hat Toren eine Pionierrolle in seinem Heimatland inne. Auch darüber hinaus ist der kleine Indie-Titel ambitioniert: Er bedient sich einer unverbrauchten Ästhetik, nähert sich dem Thema Kindheit, sowie Adoleszenz mit einer Vielzahl von Metaphern und fordert weniger das Geschick, als den Intellekt des Spielers. Mit anderen Worten: Man kann sich ewig lange über das Action-Adventure unterhalten!

Genau das hat Micha heute mit dem Gast Jan-Ole getan. Im Cast tauschen sich beide darüber aus, wie sie Toren interpretiert haben.

Kingdom: New Lands ist eine komplett überarbeitete, neue Version des Pixel-Towerdefensespiels Kingdom, über das wir bereits in Folge 1427 gesprochen haben. Das kostenlose Update erweitert das bereits sehr gute Grundspiel um etliche neue Mechaniken und fügt dem Spiel außerdem sehr motivierende neue Ziele und Geheimnisse hinzu. Ein Grund, das Spiel erneut zu besprechen.

Transparenz-Hinweis

Unser Gast zum Zweitbesuch des Spiels ist Martin Teichmann, der bei Naughty Dog als Enviroment Artist arbeitet und über dessen Beruf wir in Folge 1465 mit ihm gesprochen haben. Heute ist er als Privatperson und Spieler im Cast. Weder Naughty Dog noch Martin haben unserem Wissen nach eine Verbindung zu dem Publisher oder den Entwicklern Raw Fury, Licorice und Noio von Kingdom: New Lands.