Dap. Dap dap dap dap. Dap, dap dap? Dap dap.

Ihr kennt doch sicherlich Pikmin? Dieses süße Strategiespiel von Nintendo, wo ihr als kleiner Astronaut noch kleinere Kreaturen durch Gärten hindurch navigiert? Das Indie-Spiel Dap hat eine ziemlich ähnliche Mechanik, hat stattdessen aber einen sehr surrealen Alptraum-Garten, unheimliche Kreaturen und eine bemerkenswert verstörende Horroratmosphäre. Oh, und es ist eines von Michas Lieblingsspielen 2021.

Dap ist ohne großes Marketing ziemlich still auf Steam veröffentlicht worden und geht dort in der Masse unter. Das ist sehr schade, weshalb Micha das Spiel mit einem Entwicklerinterview weiter ins Lampenlicht rücken möchte. Er spricht mit dem Entwicklerpaar von Melting Parrot über den Entstehungsprozess. Und warum die Kreaturen im Spiel nur „dap“ sagen.

Dap findet ihr hier auf Steam: https://store.steampowered.com/app/1372210/Dap/

Dap. Dap dap dap. Dap dap? Dap!

Wo kann ich die Folge hören?

Exklusive Goodies für Supporter*innen:
Die Liebhaberkarte, jährlich limitierte Fan-Shirts und vieles mehr!

Diese Folge ist exklusiv für unsere Unterstützer*innen auf Patreon und Steady verfügbar: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert.

Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin