The Game Awards sind eine von Geoff Keighley organisierte und moderierte Awards-Show, die im Ansatz die besten Spiele und Macher des Jahres auszeichnen möchte. In der Realität steht aber wie bei den Publisher-Keynotes der E3 eher „exklusive Trailer“ und Neuankündigungen im Vordergrund. Das Event findet im zweiten Jahr statt und Daniel und Manu haben sich den Event angeschaut und reden ausführlich über den Event, die Gewinner, die unsäglich nervigen Werbe-Blöcke und die paar wirklich überraschenden Momente wie Kojimas Ausladung, das Gedenken an Satoru Iwata und Jade Raymonds Verkündungs-Fauxpas.

Insert Moin © 2017