IM1841: Le Brunch – Die EA-Origin-Odyssee (Patreon)

12. März 2017

„Electronic Arts hat meine Playstation gekapert“, behauptet Stephan Urbach in einem Blogbeitrag auf Tomate.su. Was ist passiert? Weil sich ein Freund von ihm mit seinen EA-Origin-Account auf seiner PlayStation anmeldete, ist Stephans PSN-Konto nun fix damit gekoppelt. Alle Versuche, diese Verknüpfung wieder zu lösen, scheiterten bisher und Electronic Arts’ Support reagierte teils mit absurden Ansätzen als Lösungsvorschlag auf dieses doch recht simple Anliegen.

Im Podcast bei Daniel erklärt Stephan im Detail, wie sein Problem entstand, was genau er von EA jetzt möchte und schildert die Supporthotline-Odyssee, die schon fast kafkaeske Blüten hervorbrachte.

Hinweis: Das ist lediglich der Archiveintrag und Teasertext zur Folge. Die vollständige Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Dort finden diese dann auch einen speziellen RSS-Feed, mit dem die exklusiven Samstags- und Sonntags-Folgen bequem im Podcatcher oder in iTunes abonniert werden können. Alle Informationen über unsere Kampagne findet ihr unter www.patreon.com/insertmoin.

7 comments on “IM1841: Le Brunch – Die EA-Origin-Odyssee (Patreon)

Trackbacks & Pingbacks

Comments

  1. Michael Ferstl Mrz 13, 2017

    Echt heftig, bei Origin hat man grad mal die Möglichkeit bei dem XBoxOne Account, den Zugriff zu widerrufen.
    https://uploads.disquscdn.com/images/23cd0ea737be9ca5599bb048be23770266176624f63a02e12c8d3b151f28cc72.jpg

    • Naja, aber immerhin. Eigentlich gehörte dieser Button hinter alle Konten oben, da wäre die Trennung der Konten für User mit wenig Clicks machbar.

  2. Oliver Kitzing Mrz 13, 2017

    Das Problem hat man doch auch mittlerweile bei Youtube, oder? Wenn ich mit der aktuellen Youtube App bei meiner PS4 meinen Youtube(Google) Account da eingeben will, besteht er drauf den sofort mit dem PSN Account zwangszuverheiraten.. bisher habe ich keine Möglichkeit gefunden das zu umgehen.

  3. https://uploads.disquscdn.com/images/6b5ceab7d3942b44f7c1cc3a3665814f65ee7dbc0db2e1efdb8309c3cb8e08cb.jpg

    Kleine Ergänzung: Bei uPlay von Ubisoft ist die Möglichkeit, Konto-Verknüpfungen aufzuheben, direkt im User-Konto angelegt. Good Guy Ubisoft.

  4. Jungejunge. 40 kostbare InsertMoin-Minuten zu DRM-Schmerzen, ohne das DRM überhaupt erwähnt wird. Und das EAs Origin so ziemlich die schlimmste Inkarnation des DRM-Dämons ist, ist ja auch nichts Neues: https://en.wikipedia.org/wiki/Origin_(digital_distribution_software)#Criticism_and_Controversy
    Das EA es immer noch nicht gelernt hat wundert mich jedenfalls nicht. Also bleibt alles beim Alten: EA Spiele meiden.
    (Konten trennen ist in der Regel begrenzt (bei EA wohl auf 0-mal), damit nicht ein Konto auf dem Schulhof rumgereicht werden kann. Die meisten DRM-Systeme erlauben das einfach so lange, bis es ihnen verdächtig vorkommt. EA hält seine Kunden aber scheinbar erstmal generell für Verbrecher.)

  5. Es gibt ein Update – EA hat tatsächlich meine PSN-Id mit meiner EA-ID verknüpft. Es war immer noch ein bisschen Kafka dabei, aber es hat geklappt. Hier könnt ihr lesen, wie das nun ging: http://tomate.su/2017/03/08/electronic-arts-hat-meine-playstation-gekapert/#update2

Insert Moin © 2017