In unserem neuen Format „Matinee“ werfen wir einen Blick über den Tellerrand und besprechen Filme und Serien, die in irgendeiner Form Bezug haben zur Spielkultur. Sei es offizielles Begleitmaterial zu Games, Hollywood-Verfilmungen oder auch wie im heutigen Fall eine von Netflix produzierte US-Anime-Serie auf Basis der japanischen Spieleserie Castlevania.

Zusammen mit unserer Spezialexpertin Lara Keilbart von Polygamia.de und dem Filmpodcast „Das Film-Quartett“ haben sich Micha und Manu die erste Season der Netflix-Serie zu Gemüte geführt und schildern im Cast ihre Eindrücke der vier rund halbstündigen Episoden. Eine zweite Season (mit mehr Folgen) ist bereits in Auftrag gegeben.

Hinweis: In der ersten Version der Folge gibt es ab der Hälfte der Folge einen leichten Delay in den Spuren, der gegen Ende zu etwas Überlappung und seltsamen Pausen führt. Falls das bei euch auftritt, die Datei bitte neu herunterladen. Wir haben die Spuren neu angeordnet und die Datei neu hochgeladen.

  • Hannes Bambel

    Hm…wäre eigentlich ein intressanter Podcast zu Castlevania gewesen, wenn mich die Lara nicht so beschäftigt hätte. Ich weiß ja nicht…aber irgendwie hab ich da einen Mann gehört und nicht die üblischen sanften Frauenstimmen die sonst immer bei euch zu cast sind

    Entschuldige bitte Lara…möchte dir damit nicht zu nahe treten. War nur etwas irritiert

    • Seufz…wenn Frauen hohe Stimmen haben, beschweren sich die Leute allen Ernstes darüber, dass das zu piepsig wäre und sie davon Kopfweh bekämen. Wenn Frauen tiefere Stimmen haben, ist’s auch wieder verkehrt.

      Ich bin wirklich gespannt, ob ich es noch erleben darf, dass irgendwann einfach Frauen für das beurteilt werden, was sie inhaltlich sagen und nicht auf körperliche Markmale reduziert werden.

      • Hannes Bambel

        Entschuldige bitte ich hab ein feines Gehör und keiner kann mir eine Männerstimme als Frauenstimme verkaufen. Ich möchte auch niemandem auf den Schlipps treten. Wollte nur anmerken das ich irritiert bin. Ich hab auch kleine ticks…die lassen z.B auch nicht zu wenn Sätze grammatikalisch nicht in Ordnung sind(hör zu viele Podcasts) ich muss die dann immer innerlich korrigieren (macht mich wahnsinnig). Nicht groß anders ist es mit Stimmen

        Hab mich auch im Nachhinein schlau gemacht (furchtbares Internet machts möglich) jetzt wo ich ein Bild von der Lara gesehn habe…weiß ich jetzt das die Lara Transgender is(Kehlkopf verrät alles). Ich hab da kein Problem damit, jetzt bin ich auch nimmer irritiert.

    • Jan Prietzsch

      also diesen kommentar hätte man sich wirklich sparen können

  • Hannes Bambel

    Ernsthaft Insert Moin??? Ihr habt meinen Kommentar gelöscht, weil ich das offensichtliche angesprochen habe???

    • Nein, wir haben nix gelöscht. Dein Kommentar ist da und für alle sichtbar.

  • Daniel Kibart

    Ich weiß nicht ob es an meinem Player lag oder hattet ihr Tonprobleme mit eurem Gast? Die Stimmen überschnitten sich immer wieder und überlagerten sich dann für mehrere Sekunden, so dass ich nichts mehr verstand, bzw. es war mehrere Sekunden einfach nur Schweigen.

    • Manuspielt

      In der ersten Version der Folge gibt es ab der Hälfte der Folge einen leichten Delay in den Spuren, der gegen Ende zu etwas Überlappung und seltsamen Pausen führt. Falls das bei euch auftritt, die Datei bitte neu herunterladen. Wir haben die Spuren neu angeordnet und die Datei neu hochgeladen.

      • Daniel Kibart

        Besten Dank!

Insert Moin © 2017