Heute brunchen wir an einem reichhaltig gedeckten Frühstückstisch, denn es ist wieder Zeit für Le Buffet. Zusammen mit unserem Archivar Attila aka @GamesCurator haben wir uns erneut alle Spiele der PS-Plus- und „Games with Gold“-Programme angeschaut, stellen diese kurz vor und sortieren diesen ein. Welche Titel im August lohnen eine weitere Beschäftigung, welche kann man links liegen lassen und zu welchen Spielen gibt es bereits ausführliche Besprechungen bei Insert Moin? Weitere Infos zu den Spielen findet ihr außerdem in Attilas Blog: https://videogamescurator.wordpress.com/

Die Xbox Games with Gold für August 2017 :

Die Playstation Plus Titel für August 2017:

  • Just Cause 3 (PS4) [IM1542, Preview IM1316]
  • Assassin’s Creed: Freedom Cry (PS4) [IM954]
  • Super Motherload (PS3, PS4) [Cross-Buy, kein Cross-Save]
  • Snake Ball (PS3)
  • Downwell (PS Vita, PS4) [IM1470] [Cross-Buy, kein Cross-Save]
  • Leven 22 (PS Vita, PS4, PS3) [kein Cross-Buy, kein Cross-Save]

Gewinnspiel

Zusammen mit Microsoft verlosen wir in dieser Folge drei mal je eine Jahresmitgliedschaft für Xbox Live Gold. Der Teilnahmeschluß ist der kommende Freitag, 25. August 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wie immer nehmen alle Unterstützer unserer Patreon-Kampagne automatisch an allen Gewinnspielen teil. Alternativ erhalten auch alle Kommentare unter diesem Blogpost eine Chance. Alle Details dazu im Podcast.

  • Michael Kastner

    Sehr schönes Format.
    Ich fände es super wenn es einen Timecode geben würde, wann die PS+-Spiele und wann die Games with Gold besprochen werden.
    Ich spiele nur auf XBox und somit interessiert mich PS+ gar nicht.

    Ich würde mich auf Stardew Valley bei Games with Gold freuen.

  • Sisko

    Mir gefällt das Format auch sehr gut, die „Gratisspiele“ von PS+ bzw. Xbox Live gehen sonst sehr leicht unter. Leider habe ich dank immer noch zu großem Pile of Shame in der Regel nur für einen Titel aus der Auswahl wirklich Zeit, da kommt der Podcast als Entscheidungshilfe gerade richtig.

    Nachdem Crackdown 3 ja erst kürzlich auf 2018 verschoben wurde, würde ich mich über Crackdown als abwärtskompatibles Spiel im Games with Gold-Programm freuen, da ich den ersten Teil damals verpasst habe und es eine tolle Einstimmung auf den neuen Teil wäre.

    • Matt

      Oder du spielst es und bist froh, für Teil 3 kein Geld ausgegeben zu haben.
      War früher begeisterter 360 Spieler, aber Crackdown 1 hab ich 2 mal probiert (1 x Singleplayer / 1 x Koop) und empfand es immer als einen der langweiligsten Titel, die ich je gespielt habe.
      Es gab im Vergleich zu anderen Games dieser Art nur Ballern und Sammeln.
      Ansonsten gab es absolut nichts zutun. Ok, noch ne Steuerung, die von der Norm abwich.
      Insgesamt für mich auch ein Grund, warum ich nicht verstehe, warum Teil 3 jetzt so groß gehandelt wird. Ein megamäßiger Triple A-Titel waren die Vorgänger doch auch schon nicht.
      Aber gut, ist wohl Geschmackssache. Bin mal gespannt, ob Teil 3 bei Erscheinen wirklich irgendwas reißen wird.

  • daniel

    Ich würde mich freuen, wenn Microsoft JC3 bei Games with Gold bereitstellt – ich mochte die Vorgänger sehr gerne.

  • Matt

    Auch wenn ich mich da wohl als Außenseiter da stehe, so muss ich zu geben, dass ich das Format jetzt nicht so interessant finde. Aber als Patreon bekomme ich ja noch mehr geboten als das hier.
    Also soweit schon in Ordnung.

    Was mich eher gewundert hat, war die Aussage, dass Sony auf der E3 so arrogant gewesen wäre.
    Wo genau waren sie denn so arrogant? Ich hab das schon ein paar Mal gehört, aber wirklich begründen konnte mir das irgendwie keiner. Oder gilt man als das automatisch, wenn man Marktführer ist?
    Zumindest bei der PK haben sie ja kaum was gesagt, da sie mehr Trailer und Spielszenen gezeigt haben, als das jemand auf der Bühne stand. Also eigentlich genau das, was die Spieler immer fordern: Games.
    Das diese dann in den meisten Fällen „nur“ aktuellere Versionen ihrer großen Titel sind, die letztes Jahr angeteasert wurden, dürfte man ihnen ja wohl nicht vorwerfen können. Bei der Menge an Exclusives, an denen ihre ganzen First-Party-Studios arbeiten, kann man halt nicht jedes Jahr reihenweise Neuankündigungen zeigen. Die Entwicklung großer Titel kostet halt nun mal Zeit und wenn sie dann noch eine bestimmte Qualität haben sollen, sowieso.
    Also was genau war denn so arrogant auf der E3?
    Die Plus-Erhöhung war da ja noch kein Thema. Klärt mich doch bitte mal auf.

  • Niklas

    Schade, dass ihr das Format jetzt auf die sehr kleine Zielgruppe von 670 Patreonen einschränkt. Ist ja zum Teil auch ein Informationsformat/ Erinnerung an die Titel aus dem Programm. Naja, schade.

    Ich verstehe natürlich auch vollkommen, dass ihr Geld verdienen wollt/ müsst!

Insert Moin © 2017