Das Brettspiel “Rising Sun” von Eric M. Lang (siehe Folge zu XCOM) ist ein Area-Control-Spiel mit wunderschönen, detaillierten Figuren und spielt im feudalen Japan.
 
Zusammen mit unserem treuen Hörer Nyck bespricht Manu die Faszination und die Eleganz im Spieldesign, die Rising Sun unser Meinung nach zu einem zwar nicht sehr familienfreundlichen, aber dafür hoch spannendem und vereinnahmenden Brettspiel macht.
 
Das Spiel erschien zum Start exklusiv auf Kickstarter mit etlichen Zusatzmodulen und -Figuren und konnte dort über 2 Millionen Dollar einsammeln. Im Cast gehen wir auch ausführlich auf die Unterschiede zwischen dieser und der nun in Deutschland bei Asmodee erhältlichen “Ladenversion” des Strategiespiels von CMON ein.
 
Kleine Errata: Eric Langs Blood Rage war nicht wie im Cast gesagt auf der “Nominierungs”-Liste in der Kategorie Kennerspiel des Jahres 2014, sondern auf der “Empfehlungs”-Liste.

Would you kindly…

Ihr wollt unabhängigen Spielejournalismus unterstützen und Zugriff auf alle Insert-Moin-Folgen haben? Great!

Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Branche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin