Micha und Manu schätzen den japanischen Spiele-Entwickler Suda51 sehr. Sei es Killer7 oder Shadows of the Damned: Viele Spiele des sich selbst als “Spiele-Punk” bezeichnenden Grashopper-Chef gelten als Meisterwerke. Mit »Travis strikes again: No more Heroes« veröffentlicht das Studio nun ein Arcade-SpinOff zu einer ihrer gerade bei Fans sehr beliebten Reihe “No more Heroes” und versprachen, bei Erfolg an einem “richtigen” drittel Teil zu arbeiten. Warum Micha und Manu trotz ihrer Arcade- und 4th-Wall-Breaking-Affinität mit dem Switch-exklusiven Brawler nicht wirklich warm geworden sind, gibt es ausführlich im Podcast zu hören. (PS: hier der Link zum erwähnten Cast von Let it Die)

Would you kindly…

Ihr wollt unabhängigen Spielejournalismus unterstützen und Zugriff auf alle Insert-Moin-Folgen haben? Great!

Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Branche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin