Le Brett – Drei aktuelle digitale Brettspiele im Vergleich

In dieser Folge von Le Brett werfen wir einen Blick auf drei aktuelle digitale Brettspielumsetzung und wie diese sich im Vergleich zu den Original-Spielen am Tisch unterscheiden.

Wo stirbt es sich schöner? Spelunky 2 vs Hades

Spelunky 2 vs. Hades. Obwohl beide Spiele viele Ähnlichkeiten aufweisen und zum Subgenre der “Roguelikes/Roguelites” gehören, könnten die beiden Titel sich kaum unterschiedlicher anfühlen. Unser Gast Dennis Michel hat beide Spiele für die GamePro getestet und bespricht mit Manu wo die Unterschiede und Gemeinsamkeiten liegen und welches Spiel schlussendlich im Sterbe-Duell eine Nasenlänge vorne liegt.

Giraffe and Annika: Cottagecore mit Tanzeinlagen

Explosionen! Brutale Action! Blut! STRESS PUR! … gibt es in »Giraffe and Annika« so gut wie gar nicht. Wenn ein 3rd-Person-Adventure ohne Kampfsteuerung daher kommt, glaubt man vor lauter Gewohnheit zunächst, etwas sei am Spiel kaputt. Tatsächlich weicht man als Katzenmädchen Annika seinen Feinden nur aus. Und wenn’s dann doch mal zur Konfrontation kommt, wird […]

Maid Of Sker: Eine Nacht im walisischem Horror-Hotel

Folklore und Horrorspiele passen gut zusammen. Fast hat man den Eindruck, durch urbane Legenden, historische Geistergeschichten und düstere Märchen erhielte man einen persönlichen Einblick in die seelischen Abgründe eines Volkes. Folklore ist schließlich tief verwurzelt und spiegelt Urängste wieder, die in modernen Abwandlungen immer wieder auftauchen. So wie beim Indie-Horror Maid of Sker, das die […]

Carrion: Das monströs gute Reverse-Horror-Metroidvania

MP3 Audio [34 MB]DownloadShow URL Ein lineares Metroidvania, bei dem wir als Tentakel-Monster aus einem Untergrundlabor ausbrechen und dabei Menschen fressen? Sold! Die so simple wie effektive Prämisse von CARRION (Devolver Digital) hat uns sofort gefesselt.   Zusammen mit Christoph Meier (GameTwo) bespricht Manu heute, was das Pixel-Indie-Spiel so gut macht und wo die beiden […]

Atomicrops: Farmen & Lieben in der Apokalpyse

Atomicrops: Farmen & Lieben in der Apokalpyse. Zu Gast: Marcus Richter

Endlich für Konsolen: So gut spielt sich der Indiehit CrossCode

Seit 2015 ist das Indieprojekt »CrossCode« in der Entwicklung, jetzt endlich erscheint der charmante Genremix aus Twinstick-Action-RPG, Rollenspiel und Zelda-Hommage auch für die Konsolen.

Zusammen mit unserem Gast Dennis aka »HerrDekay« bespricht Manu, wie gut die Konsolenports geworden sind und ob sich das Warten gelohnt hat.

Ion Fury: Mit Knallerfrau Shelly zurück in die 90er

Schleichmechaniken, Zielsysteme, dicke Rüstungen und Karten voller Symbole, die einem vorab jedes Geheimnis im Level verraten – seit ihrer Entstehung in den 90ern hat der First Person Shooter ziemlich viele Entwicklungen und Verwandlungen erfahren. Besonders beim Sprung auf die Konsolen sind mit automatischer Heilung und langsamer Fortbewegung Elemente hinzu gekommen, die sich weit vom Ursprung entfernten. Verwinkelte Level, schnelle Fortbewegung und eine In-Medias-Res-Inszenierung findet man in heutigen FPS-Titeln eher selten.

Ion Fury, das jetzt auf Switch, Playstation 4 und Xbox One portiert wurde, macht aber ganz bewusst da weiter, wo ein Duke Nukem 3D und Shadow Warrior aufgehört hat. Es verwendet eine erweiterte Build-Engine, die seit 20 Jahren keiner mehr genutzt hat. Das Gameplay ist kernig, schnell, fordernd und die Level sind wieder komplex. Und mit Shelly “Bombshell” Harrison gibt es eine knallharte Actionheldin als Hauptfigur noch oben drauf.

Benny von den Sofa Samurais und Micha finden, dass Ion Fury eines der besten FPS-Titel der letzten Jahre ist, besonders WEIL es sich alter Designtugenden bedient. Im Cast erklären sie das im Detail.

Minecraft Dungeons: Wie viel Spaß macht das Klötzchen-Diablo?

Mit dem Action-RPG Minecraft Dungeons veröffentlicht das schwedische Entwicklerstudio Mojang ihr erstes eigenes Spiel mit der Minecraft-Lizenz. Das »Klötzchen-Diablo« tritt dabei in große Fußstapfen mit dem Versuch, die Genretypische Looten-und-Leveln-Gameplayspirale in ein kind- und familiengerechtes Setting zu versetzen. Statt Dämonen und Blut gibt es grüne Creeper und blockige Spinnen, statt Höllenfürsten einen “bösen Erz-Illager”. Benny […]

Streets of Rage 4: Das Brawler-Revival des Jahres

Zusammen mit Fabian Käufer von (Super) Stay Forever reden wir heute über den brandneuen, vierten Teil der altehrwürdigen Brawler-Saga “Streets of Rage“. Der Straßenkampf wird jedoch nicht mehr wie früher in Pixeloptik ausgetragen, sondern hat von den französischen Machern von “Wonder Boy: The Dragon’s Trap” einen handgezeichneten Grafikstil spendiert bekommen. Im Cast besprechen wir, wie […]