Wie Sebastian in seinem Artikel bereits angemerkt hat, ist die OUYA eine der beispiellosen Kampagnen auf Kickstarter gewesen, die mit einem riesigen Erfolg abheben konnten. Nun ist das Gerät endlich erhältlich – und die ersten Reaktionen eher ernüchternd. Die einen sehen viel Potential in dem rebellischen kleinen Kasten, die anderen lediglich einen auf Hochglanz polierten Schrotthaufen, der mit Pillepalle-Technik aus Mobiltelefonen zielgerecht an allen Ansprüchen vorbei schlittert.

Micha hat sich Boris und Enrico in den Cast eingeladen und findet mit den beiden heraus, was wirklich in der OUYA steckt. Stimmt es, dass die Tasten des Controllers so quieken wie ein kleines Metall-Spielzeugschweinchen? Warum zum Geier hat das Teil einen so lauten Lüfter? Sind Handyspiele auf dem TV nicht irgendwie langweilig? Und kann das Ding noch mehr als nur Spiele ablaufen lassen? Nicht verzagen: Insert Moin fragen!

Insert Moin © 2017