zukisquest

Tagsüber arbeiten Arnold und Wiebke, doch nachts sind sie das hippe Berliner Indie-Studio „TinyTouchTales“ und durchflattern den AppStore, um Furz-Apps und böse Copy-Cats zu jagen. In ihrem neuesten Spiel Zuki’s Quest jagt man durch Jungle-Tempel auf der Suche nach wertvollen Artefakten und Schätzen. Der Clou: Die Figur kann sich nicht bewegen, alleine durch Wisch-Gesten ändert sich die Gravitation und so „fällt“ die Figur durch die Level. Natürlich geht es in dem Gespräch auch um begleitende Dinge wie Sichtbarkeit im AppStore oder den Design- und Ideen-Prozess in der Entwickliung eines Spiels.

about

  • (◡‿◡✿)

  • Manuel Fritsch

    welche Hipster-Kids waren eigentlich nicht bei Dir in der Klasse, Max? :D

  • Max, die Gaming-Mastermind-Maschine!

  • RottenHedgehog

    Was spielt ihr da im Hintergrund für Flöten? Sind das Weihnachtslieder?

    • Manuel Fritsch

      Haha, ja, das sind meine Kids, die grad Flöte geübt haben :-D

  • Enrico

    Wie hieß die Game Engine mit der ihr dieses Spiel entwickelt habt?

  • Tinytouchtales

    Das Tool heist Stencyl und kann hier ausprobiert werden http://www.stencyl.com

  • Manuel Fritsch
  • Tinytouchtales

    Ah danke Manu, wollte grad selbst noch mal posten. Wir verzagen nicht und es geht weiter, wie auch im Podcast angekündigt ;)!

Insert Moin © 2017