Ob in Foren, Kommentarbereichen oder auf Twitter: Die Hater und Trolle sind überall. Und die Haterkultur scheint sich in der letzten Zeit sogar weiter ausgebreitet zu haben.

Dem Thema kann man sich aus verschiedenen Sichtweisen nähern: Rainer Sigl hat dies auf Videogametourism mit seinem Artikel “Arschlochgamer” getan, Micha auf Kollisionsabfrage mit “Auf den Treppenstufen der Missgunst” und Daniel berührt es stellenweise auf Weltraumer mit “Spiegel Online trollt Gamer“. Ein schwieriges Thema, bei dem man sich fragen muss, woher dieser Hass, dieser Neid, die generelle respektlose Haltung herkommen.

Micha hat sich Florian von Metal Hammer, der dieses Phänomenen auch in der Musikszene sieht, eingeladen und mit ihm einen Annäherungsversuch an das Thema gewagt.

Would you kindly…

Ihr wollt unabhängigen Spielejournalismus unterstützen und Zugriff auf alle Insert-Moin-Folgen haben? Great!

Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Branche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin