Liebes Publikum,

nachdem wir in der letzten Folge über zocken und Masturbation sprachen, widmen wir uns diesmal dem Thema… zocken und Masturbation – aber halt! Nicht wegrennen! Es gibt eine ganz neue Perspektive! In der neuen Episode von „Random Encounters“ geht es nämlich nicht um die Zweckentfremdung von Spielezubehör, sondern um Sexspielzeuge, die man als Eingabegeräte oder nettes Extra verwenden kann. Wir haben hierfür den Teledildonics-Experten Kyle Machulis alias qDot konsultiert, der uns Einblicke in seine vielfältigen Projekte bietet, von der YouTube-Reihe „Will it Buttplug?“ bis zur Software, mit der man Fernbeziehungssex mit „Beat Saber“ haben kann. Ja wirklich.

Viel Spaß beim Hören!

Links: Das berühmte “SeXbox”-Tutorial: https://www.metafetish.com/2005/02/24/sexbox-using-force-feedback-signals-for-sex-toys/

Will it Buttplug? https://youtu.be/v38Cf57Iox8

Ein spannender Vortrag von Kyle, in dem er auch das Experiment mit dem Camgirl vorstellt: https://youtu.be/zFjKDsHCj5s

Ana Valens Artikel über ihr “Fall Guys”-Experiment: https://www.dailydot.com/irl/fall-guys-sex-toy-sex-tech/

Would you kindly…

Ihr wollt unabhängigen Spielejournalismus unterstützen und Zugriff auf alle Insert-Moin-Folgen haben? Great!

Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Branche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin