IM on Tour heute von der #devcom2018 und wir starten mit der ersten Tageszusammenfassung der Entwicklerkonferenz und einem Interview mit KeynoteSpeaker Cory Barlog (Director God of War) über den Druck und Selbstzweifel bei der Entwicklung von Triple-A-Produktionen.

Hinweis: Wir produzieren die gesamte Woche die Folgen direkt aus Köln von der gamescom 2018 und der angeschlossenen Entwicklerkonferenz devcom. Die Folgen stehen frei für alle zur Verfügung, allerdings ist dies nur möglich durch die zahlreiche Unterstützer*innen auf Patreon und Steady, die uns diese Arbeit finanzieren. Für nur 5 Euro im Monat erhaltet ihr Zugriff auf alle exklusiven Folgen von Montag – Freitag, also rund 20 exklusive Podcasts pro Monat mit Reviews zu Video- und Brettspielen, Besprechungen von Spielkulturthemen und Meta-Diskussionen. Wenn euch die Special-Gamescom-Woche gefällt, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr uns langfristig dabei helft, dieses Projekt am Leben zu halten und Backer werdet! Danke! <3

Es ist Sonntag und das beudetet wie immer: es erscheint die freie Folge der Woche für alle. Diesmal ein Le Brunch mit einem Gespräch über die Professionalisierung der Indie Arena Booth. Außerdem wie üblich unser kleiner Sonntagsbrunch mit der gewohnten Rückschau auf die Folgen der letzten Woche und ein kleiner Ausblick auf die geplanten neuen Folgen.

Folge der Woche

Ist das noch Indie? Das Projekt Indie Arena Booth auf der gamescom hatten wir hier schon mehrmals im Podcast thematisiert. Doch aus dem kleinen Zusammenschluss einer Handvoll Indie-Studios auf 40 qm2 wurde der inzwischen weltweit größte Gemeinschaftsstand mit über 1000 Quadratmetern Fläche, der über 70 Entwickler*innen aus mehr als 26 Nationen Platz bietet.
Klar, dass so ein Mammut auf Dauer nicht mehr nur „nebenher“ organisiert werden kann. Daher hat sich das Team vor kurzem professionalisiert und beschäftigt mit der Gründung der Firma Supercrowd Entertainment auch ihren ersten „General Manager“ in Vollzeit, der sich ausschließlich und rund um die Uhr um die Indie Arena kümmern soll.
Im Gespräch mit Manu berichtet der ehemalige Spiele-Entwickler (The Long Journey Home), und Mitbegründer von Daedalic Studio West Andreas Suika, wie es zu diesem beruflichen Wechsel kam und was seine Liebe für Jim Hensons Muppetshow damit zu tun hat.

Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal war Micha „on Tour“ und hat sich unter die Pokémon-Go-Spieler vor seiner Haustür im Dortmunder Westfalenpark gemischt. Unser kleiner Sonntagsbrunch mit der gewohnten Rückschau auf die Folgen der Woche fällt aus organisatorischen Gründen heute aus. Dafür gibt es als kleine Entschädigung ein Gewinnspiel: Wir verlosen 2 x Lego – Die Unglaublichen für Nintendo Switch.

Folge der Woche

Zugegeben: So richtig viel mit Pokémon am Hut hat Micha nicht, aber wenn eine der wenigen Safari Zones direkt vor seiner Haustür im Dortmunder Westfalenpark abgehalten wird, kann auch er nicht Nein sagen. Er hat die Gelegenheit genutzt und vor Ort Leute gefragt, was sie motiviert zu so einer Veranstaltung zu gehen. Warum reisen sie von weit weg an? Was ist der Reiz vom Kreaturen sammeln? Und gibt es auch Spieler jenseits der 50?

In dieser rund 2 Stunden langen Episode begleitet ihr Micha durch das Jagdgebiet. Er spricht mit internationalen Gästen, mit Silver Gamern, mit jungen Pokémon-Profis und zusätzlich mit dem Head of Marketing von Niantic. Ein fettes Safari-Zone-Rundumpaket, sozusagen.

Michas angesprochener Artikel bei VICE Motherboard ist hier zu finden:
https://motherboard.vice.com/de/article/3ky849/menschen-ueber-50-die-immer-noch-pokemon-jagen

Gewinnspiel

Wir verlosen zwei Versionen des Spiels „Lego – Die Unglaublichen“ für Nintendo Switch. Alle Supporter auf Patreon und SteadyHQ nehmen automatisch an der Verlosung teil. Außerdem könnt ihr alternativ einen Kommentar unter diesen Blogpost hinterlassen und landet ebenfalls im Lostopf. Teilnahmeschluß ist der 22. Juli 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Interview zum neuen Larry-Adventure, das gerade beim Studio Crazy Bunch in Hamburg entsteht. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen.

Folge der Woche

Totgeglaubte leben länger: Das Hamburger Entwicklerstudio Crazy Bunch und Publisher Assemble Entertainment möchten im Herbst den wohl berühmtesten Polysteranzugträger unserer Computerspiel-Jugend wiederbeleben:
 
Leisure Suit Larry, die Sierra-Adventure-Ikone der 80er Jahre von Al Lowe bekommt ein neues Adventure spendiert. Aber wie soll das funktionieren? Wer traut sich denn 2018 eine Spielserie, die ein ganz klar sexistisches und aus heutiger Sicht extrem objektifizierendes Frauenbild vermittelt neu aufzulegen?
Um diese Fragen zu klären hat sich Manu den Autor des neuen Titels „Wet Dreams Don’t Dry“ eingeladen: Falko Löffler.
 
Falko ist freier Autor und schreibt Bücher, arbeitete bereits an vielen Videospielen, u.a. auch als Übersetzer mit. Im Gespräch versuchen wir zu ergründen, wie es gelingen soll, Larry in die Gegenwart und gerade im aktuellem Kontext der wichtigen #metoo-Debatte zu bringen.

Totgeglaubte leben länger: Das Hamburger Entwicklerstudio Crazy Bunch und Publisher Assemble Entertainment möchten im Herbst den wohl berühmtesten Polysteranzugträger unserer Computerspiel-Jugend wiederbeleben:   Leisure Suit Larry, die Sierra-Adventure-Ikone der 80er Jahre von Al Lowe bekommt…