Das Spiel A Hat in Time von Gears of Breakfast hatte keinen leichten Start. Das Kickstarter-Projekt  war jahrelang in der Entwicklung und kam dann ausgerechnet zeitgleich mit Super Mario Odyssey auf den Markt. In beiden 3D-Plattformern geht es um Hüte und eine Reise durch verschiedene Länder und Welten. Was den Indie-3D-Platformer so spielenswert macht und warum er zu den 2017-Highlights von Manu und Lara gehört, erfahrt ihr wie immer in der heutigen Podcast-Besprechung.

Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon zur Verfügung. Wer das Angebot erst mal ausprobieren möchte, erhält mit der „Schnupper-Pledge“ zum Auftakt ins neue Jahr 2018 Zugang zu allen Folgen des gesamten Januars bereits ab der 2-Dollar-Pledge. Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.

martinteichmannWas macht eigentlich ein „Environment Artist“? In unserer heutigen Folge aus der Reihe „Berufe in der Spieleindustrie“ beantwortet uns diese Frage Martin Teichmann, der eben diesen Beruf aktuell bei Naughty Dog (Uncharted 4) im sonnigen Santa Monica ausübt. Davor hat er in diversen Projekten bei Rocksteady, Crytek und Deck 13 mitgewirkt. Wir fragen ihn über seinen Lebenslauf, wie man in diese Branche kommt und wie so der typische Tagesablauf eines Environment-Artists aussieht.

Sponsoren-Hinweis

saelogoWenn auch ihr an einem der vielzähligen Jobs in der Spiele-Industrie interessiert seid, dann könnt ihr diesen Einstieg direkt über ein Studium beim  SAE Institute schaffen. Dort gibt es eine ganze Bandbreite an speziellen Studiengängen zum Fachbereich Games, z.B. »Game Art Animation« oder »Games Programming«. Alle Infos zu den Kursen, den Lerninhalten, Berufsbildern und Standorten der SAE Institute findet ihr auf der Seite: www.sae.edu/insertmoin

Artwork_Trimonk

Jana und Friedrich sind das Indie-Studio Rat King Entertainment und sind seit gestern endlich mit ihrem ersten großen Steam-Release „am Start“. Wie sind die beiden an das Spiel herangegangen, welche Hürden gab es zu bewältigen und warum dauert es einfach doch immer viel länger als man denkt (Spoiler: Es hat mit Nahrungsaufnahme, Miete und einem Zoo zu tun)? Diese Fragen und mehr beantworten die beiden sympathischen Entwickler im Podcast:

PS: Sorry für die Verspätung, gab technische Probleme heute mit dem Podcast-Server.

Uke von Reload ist zu Gast und berichtet Manu von seinen Eindrücken des Oculus Rift Developer Kits. Taugt die neue Virtual Reality Brille mehr als die Erlebnisse der beiden alten Herren in den VR-Cafés der 90er Jahre? Oder ist VR nur der nächste Revival-Trend nach 3D-Kino, den keiner braucht? Und viel wichtiger: Was kann man mit dem 300 USD teuren Developer Kit schon anstellen und gibt es überhaupt schon Spiele? Und was hat die Porno-Industrie damit zu tun? Das und mehr erfahrt ihr im Podcast.

PS: Die erste Folge zum Launch von Reload mit Heiko, Humpy und Uke findet ihr im BAM-Archiv: Folge 494