Wie jeden Sonntag gibt es heute die freie Folge der Woche für alle. Diesmal mit unserer Besprechung zum neuen Spiel der „This War of Mine„-Macher: Frostpunk für den PC. Natürlich wie gewohnt inklusive unseres kleinen Sonntagsbrunchs mit Rück- und Vorschau zu unseren restlichen Folgen und einige Infos zum Start unserer Steady-Kampagne.

Folge der Woche

Mit This War of Mine haben die 11bit Studios bereits gezeigt, dass sie gerne außergewöhnliche und eher deprimierende Themen in ihren Spielen verarbeiten und die Spielenden gerne von unbequeme Entscheidungen stellen. Auch ihr neues Spiel Frostpunk führt dies fort und überträgt uns die Verantwortung als Bürgermeister für das Überleben der letzten Menschen nach einer Naturkatastrophe zu sorgen, die den gesamten Planeten in eine Eiwüste verwandelt. Ein postapokalyptisches Aufbaustrategiespiel für den PC.
In der Folge begrüßt Manu den YouTuber Daniel aka Writing Bull, der auf seinem Kanal vor allem Strategie- und Taktikgames bespricht und spielt. Einen ausführlichen Blogartikel von ihm zum Spiel und seiner Spielweise findet ihr außerdem auf https://www.patreon.com/posts/18908118
Die im Cast erwähnte Playlist von Daniel findet ihr unter folgendem Link:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLTXDD2KQoxENHrCdY-mW_V45F12ylNnpQ
Far: Lone Sails vom Indiestudio Okomotive entführt uns auf eine mysteriöse Reise durch eine ausgetrocknete Salzwüste nach einer unbekannten Naturkatastrophe. In einer Mischung aus Steampunk-Traktor, Segelschiff und U-Boot versuchen wir, eine Reise nach … Irgendwo und Nirgendwo zu überlegen. Zusammen mit dem YouTuber und Livestreamer Sebastian aka „Hirnsturz“ bespricht Manu das Indie-Kleinod aus der Schweiz.
Die Folge steht unseren Unterstützern auf Patreon im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Patreon-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin.
Ein Interview mit den Machern findet ihr übrigens auch in Michas Indie-Interview-Special zur Gamescom 2016 mit Game Designer Don Schmocker in Folge 1668: https://insertmoin.de/im1668-indies-auf-der-gamescom-2016-teil-2-von-2/

Das Steampunk-Roguelite Ironcast gibt es schon seit 2015 für den PC auf Steam und ist vor wenigen Wochen in einer neuen, überarbeiteten Version inklusive aller DLC und Erweiterung für die Nintendo Switch portiert und veröffentlicht worden. Dies haben wir zum Anlass genommen, endlich über das unterschätzte, strategische und rundenbasierte Match-3-Spiel mit Mechs im viktorianischen Zeitalter zu sprechen. Als Gast ist heute Pascal Dupré, besser bekannt als „Kleines P“ vom Podcast „Kleines Gespräch„, bzw. „Thematisch frisch“ zu Gast.

 

 

SteamWorld Heist ist das neue Spiel des schwedischen Studios Image&Form, die uns bereits mit »Steamworld Dig – A Fistful of Dirt« begeistern konnten. Das neue Spiel spielt zwar im gleichen Universum, aber packt die Cowboy-Roboter in ein neues Genre. Steamworld Heist ist exklusiv als Download im eStore für den Nintendo 3DS verfügbar und kann am ehesten als 2D-Rundenstrategie in Plattformer-Optik beschrieben werden. Denn anders als bei den meisten Turnbased-Titel sieht man die Charaktere aus einer eher an Jump’n’Runs bekannten Plattformer-Anmutung.

Ob der Sprung in die neue Perspektive und der Genre-Mix funktionieren, erfahrt ihr im Podcast mit unserem Gast Max von den Highscore Heroes.

PS: Das Spiel erscheint dieses Jahr angeblich auch noch für PC(Stea)m, PlayStation 4, PlayStation Vita, Xbox One, Wii U und iOS.

Sandro und Markus sind heute zu Gast um über das 3DS-exklusive Rundenstrategie-Spiel Codename S.T.E.A.M. von Intelligent Systems zu sprechen. Das Studio wird vor allem (nicht nur von uns) geliebt und verehrt für die „Advance Wars“- und „Fire Emblem„-Serien, also richtige Schwergewichte im Rundenstrategie-Segment. Kann hier das Steampunk-Abenteuer um Abraham Lincolns Sondereinsatztruppe mit sprechenden Löwen und Mecha-Pinguin-Kanonen mithalten? Schafft es das Spiel, trotz 3rd-Person-Perspektive, selbstironischen Comic-Referenzen und einen deutlich höheren Action-Anteil, auch abseits der fantastischen Optik und der tollen Synchro zu überzeugen? Die Antworten zu diesen und weiteren Fragen gibt es wie immer im Podcast.

Katja aka Lenela von pressakey ist heute zum ersten Mal zu Gast und wir sprechen über eine der vielen, unentdeckten Perlen aus Nintendos eShop. Steamworld Dig – A Fistful of Dirt vom schwedischen Studio Image & Form ist exklusiv für den 3DS erschienen. Das Spiel hat mich in einer der Nintendo Directs von vor ein paar Wochen im obligatorischen „Indie-Games“-Abschnitt bereits durch seine hübsche Kombination von Steampunkt und Western direkt angesprochen. Aber nicht nur optisch, auch spielerisch kann die Softcore-Variante von Spelunky überzeugen, doch dazu mehr im Podcast.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=ZMGYQ40DzsU