Vielspieler kennen das: Ein Videospiel kann stellenweise richtig in Arbeit ausarten. Das Questlog ähnelt einer 2do-Liste und statt im richtigen Leben mal wieder den eigenen Kühlschrank zu füllen, sammelt man stundenlang Kräuter und Rezepte, um für seinen digitalen Avatar etwas zu Essen zu kochen oder Ausrüstungsgegenstände zu basteln. Dieses Phänoment der Instant-Gratification machen sich Forscher und Theoretiker zu nutze, wenn sie Lerninhalte und Arbeitsprozesse spielerisch mit ähnlichen Belohnungssystemen austatten. Gamification ist der Fachausdruck dafür. Ein Lehrer aus Österreich hat vor einigen Jahren, bevor er von diesen theoretischen Auseinandersetzungen mit dem Thema wusste, quasi im Selbstversuch seine ganz eigene Methode gefunden, die Schüler in seinem Unterricht zu motivieren. Bei ihm gibt es nun Erfahrungspunkte, aso XP statt Schulnoten und die Schüler und Schülerinnen verbessern Ihre Note durch aktive Mitarbeit Punkt für Punkt und wissen dabei immer, wo sie stehen und wie viel Ihnen noch fehlt. Christian Haschek ist heute bei uns im Interview, um über seine Erfahrungen, Wünsche und Visionen mit dieser Methode zu sprechen.

Bei unserem österreichischen Partner Der Standard hat Zsolt ebenfalls vor einiger Zeit ein Interview mit ihm geführt: http://derstandard.at/2000009243824/5XP-fuer-Mitarbeit-Wiener-Lehrer-benotet-Schueler-wie-WoW-Spieler

Noch wehrt sich World of Warcraft ja mit Pandas und Pokémon-Modi tapfer gegen eine Umstellung auf ein F2P-Modell, auch wenn die zahlenden Mitglieder schwinden. Das neue Online-Kartenspiel Hearthstone – Heroes of World of Warcraft von Blizzard ist somit der erste Ausflug in F2P-Gefilde und setzt von Anfang an auf Micro-Payment. Das Sammel-Karten Spiel ist nun in der Closed Beta gestartet und orientiert sich dabei zwar stark an Magic the Gathering und dem hauseigenen WoW:TCG, versucht aber durch deutlich einfachere Regeln und kürzerer Spieldauer auch Gelegenheitsspieler zum Geldausgeben für virtuelle Boosterpacks zu bewegen.

Mit David und Susanne von buffed.de geht es daher um die Frage: Ist die Rente nach dem Release noch sicher?

httpvh://www.youtube.com/watch?v=QdXl3QtutQI

Doppelter Damenbesuch bei Insert Moin: Daniel spricht mit Sarah (@Deljla) und Anne (@Bambiinupendi) vom Youtube-Channel DAFUQ Games über Wildstar, ein Online-Rollenspiel der Carbine Studios, die ihre Kundschaft in Trailern mit „Cupcake“ ansprechen.

Sarah und Anne hatten bereits die Gelegenheit, das MMORPG gemeinsam mit einem der Entwickler spielen zu können. Noch befindet sich das Projekt aktuell in der geschlossenen Beta, aber noch in diesem Jahr soll es in die Open Beta gehen. Was das optisch stark an World of Warcraft erinnernde Spiel dabei anders als die Konkurrenz machen will, welche Aspekte interessant aussehen und welche elementaren Fragen aber noch immer offen sind, besprechen die beiden gemeinsam mit Daniel im Podcast.

Übrigens: Die am Anfang des Podcasts angesprochenen Videos von Anita Sarkeesian findet ihr auf dem YouTube-Kanal Feminist Frequency, falls ihr sie noch nicht kennt.

Damsel in Distress: Part 2 – Tropes vs Women in Video Games

httpvh://www.youtube.com/watch?v=toa_vH6xGqs