FAST Racing Neo des Münchner Studios Shin’en ist ein technisches Meisterwerk. Exklusiv für die Wii U holt dieser futuristische Highspeed-Racer gefühlt das allerletzte Prozent Performance aus Nintendos Hardware heraus. Für Freunde von Wipeout oder F-Zero ein Pflichttitel, finden Micha und Manu.

Wie versprochen: der ZDF-Pixelmacher-Beitrag von Micha mit Manu in seinem alten Büro, mit schickem Hemd aber schlechter Frisur:

 

  • Axel

    Zu Shin’en sei noch hinzugefügt, dass die nicht nur Arcade Spiele machen. Auf dem GBA ging es beispielsweise schon los, als die diese süßen Biene Maja Jump & Runs gemacht haben. Auf der Wii und dem 3DS haben sie ein Minigolf Spiel und das wunderbare Art of Balance mit einer grandiosen Physik-Engine umgesetzt. Auf dem DS fande ich auch deren Lizenzimsetzung zu Pet Alien sehr hübsch, da es ein Puzzle-Spiel war, welches entfernt an Lost Vikings erinnert. Die Jungs haben so viel geiles Zeugs gemacht! <3

  • Nachtfalke

    Ich würde eine Brunch-Folge über Shin’en unheimlich spannend finden, gerade weil es sich um solch einen spannenden deutschen Entwickler handelt. Mit Rückblick auf deren Spiele, Interview etc. Ich würde es feiern!

    Auf den Podcast freue ich mich schon sehr. Spiele den Titel bereits seit Release mit Begeisterung.

  • Orphois

    Leider kann ich eure Euphorie für das Spiel nicht teilen, aber zumindest hat mir der Cast Lust gemacht es nochmal zu versuchen :)

    Ich habe mir das Spiel damals zum Release gleich geholt, angeschaltet, ein paar (wenige) Stunden gespielt und es wieder weggelegt. Seitdem habe ich mich nicht mehr drangetraut. Es war mir einfach zu schnell und frustig. Besonders der von euch genannte Punkt mit dem explodierenden Gleiter bei Fehlsprüngen etc., der einem komplett das Rennen oder die Meisterschaft versaut hat mich frustriert.

    Richtig ist, das Spiel ist etwas für Leute, die sich richtig in ein Rennspiel reinfuchsen wollen und eine Herausforderung suchen. Etwas mehr Einsteigerfreundlichkeit hätte ich mir aber besonders deswegen gewünscht, weil man vielleicht überhaupt nicht so viel Energie und Zeit investieren möchte, um so ein Spiel zu meistern. Vor 15 Jahren mit wenigen Spielen auf dem Stapel, besseren Reflexen (jaja) und besonders mehr Zeit, vielleicht ;-) Heute bin ich mit einem “weichgewaschenen” Wipeout schon zufrieden, dass zumindest seit der Version 2097 angenehm(er) beginnt und sich dann, für alle die es brauchen, bis ins Unglaubliche steigert. Auf einem niedrigeren Schwierigkeitsgrad, könnte ich FNR zumindest etwas genießen und mich dann an die Geschwinigkeit langsam herantasten.

    Deswegen bevorzuge ich im Moment einfach immer noch Wipeout auf der PS3 und der Vita als Future-Racer. Mal sehen, ob es FNR nochmal schafft oder im Stapel der “Damit beschäftige ich mich, wenn ich nochmal richtig Zeit habe” landet. Schade wäre es, den FNR ist ein tolles Spiel, nur passt es gerade einfach nicht (mehr) zu mir.

    P.S. Schönes Video von den Pixelmachern :-)

    • Axel

      Dann schau Dir unbedingt mal den Vorgänger Fast Racing League für die Wii an. Alte Wii Ware Titel sollten ja noch im Nintendo eShop erhältlich sein und mit der WiiU lassen sich ja auch alte Wii Spiele spielen. Der Vorgänger ist lange nicht so schnell und frustig. Herausfordernd, ja. Aber viiieeeel einsteigerfreundlicher. Hat natürlich nicht so ne megageile Grafik, macht aber dennoch verdammt viel Spaß. Ich würde allgemein erst das spielen, eh man sich an den Nachfolger rantraut! :-) https://m.youtube.com/watch?v=LcbjyKx_Srg

      • Orphois

        Danke für dem Tipp :) Ich schaue es mir mal an!

  • André

    Meta am Meter!

  • Carsten

    Schöner Podcast mal wieder, danke :)

    FRN ist tatsächlich eines meiner Spiele-Highlights 2015! Als Racer-Fan und Freund von fordernden Spielen wie Super Meat Boy oder Ikaruga ist FRN genau meins!

    Oh, ein Interview / Podcast-Special mit den Jungs (und Mädels?) von Shin´en wäre zu schön um wahr zu sein. Mich würde u.a. interessieren, ob FRN tatsächlich Nintendo-exklusiv ist (Nano Assault kam ja auch später für die PS4 – eine Nicht-Nintendo-Exklusivität würde dann auch erklären, warum FRN nicht die F-Zero-Lizenz hat…). Außerdem: Arbeitet Shin´en bereits für die nächste Nintendo-Konsole (sie hatten mal in die Richtung getweetet, der Tweet wurde wieder gelöscht…). Und: FRN hat sich laut meiner Spieler-Statistik bisher rd. 50.000 mal verkauft (so viele Leute haben den ersten Cup abgeschlossen / Ranking). Ist das Spiel damit bereits profitabel?

  • UncleHo74

    @all: Es gab durchaus schon ein Interview mit Shin’en, aber halt nicht in InsertMoin.. will jetzt nicht direkt Werbung für andere Podcasts machen, aber man muss mal im österreichischen Podcast-Umfeld schauen .. nur mal so! ;)

  • Vedek Sve

    Leider noch nicht zum Hören des Podcasts gekommen, aber ich hab gerade in das tolle Pixelmacher-Video reingeschaut. Leider muss ich gestehen, dass ich nur die Hälfte der Spiele erkannt habe (die WipeOuts, Rollcage, Fatal Inertia, etc.). Micha, hast Du da vielleicht eine vollständige Liste? Danke Dir.

    Zum Interview mit Shin’en: Ja, das wäre mal sehr spannend. Gerade durch ihre Nintendonähe ohne je ein richtiger Second Party Entwickler (gibt’s das Wort noch) zu sein. Wie erfolgreich kann man auf WiiWare und im eShop sein? Das könnte spannend werden.

  • Torben

    Lustig. Vor allem Manu’s Erklärung für Stalaktiten und -miten. :)

Insert Moin © 2015