Johannes ist ein großer Fan des Mehrspieler-Shooters Squad. Das Spiel ist von einem taktischen Anspruch, der irgendwo zwischen Arma und Battlefield liegt. Noch ist es allerding in der Early-Access-Phase, das heißt seit Dezmeber 2015 verändert es sich permanent und wird erweitert. Und schon jetzt konnte sich Squad trotzdem eine treue Fanbasis erkämpfen.

Im Cast bei Daniel erklärt Johannes, was ihn persönlich so an Squad reizt und warum er der Meinung ist, dass es sich jetzt schon lohnt in den Titel einzusteigen. In Johannes‘ Videorubrik „Dein Lieblingsspiel“ auf GameStar.de wird es auch in Bälde auch einen Beitrag zu Squad geben.

Benjamin Danneberg ist freier Autor für die GameStar und betreibt den Youtube-Channel Game.Play.Me. Heute ist der bei Daniel zu Gast, um über Naval Action zu sprechen. Das Segel-MMO ist seit einiger Zeit in der Early-Access-Phase auf Steam unterwegs.

Im Cast klären Benjamin und Daniel, was Naval Action ist, welchem Spielertyp es Spaß macht und ob es sich zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt lohnt, schon in der frühen Phase einzusteigen.

Early Access findet in der Praxis meist so statt: Als Kunde kauft man ein Spiel schon vor der offiziellen Fertigstellung. So kann man bereits früher spielen, muss aber damit rechnen, dass die Software noch einige Fehler hat. Dafür bekommt man sie in der Early-Access-Phase meist dann eben auch etwas günstiger. Für Konsumenten hat das System Vor- und Nachteile. Aber es stellt sich die Frage, warum man als Entwickler sein Spiel eigentlich im Early-Access-Status veröffentlicht.

Um das zu diskutieren, hat sich Daniel drei Entwickler eingeladen, deren Spiele gerade in Steams Early-Access-Programm sind und die daher hautnah aus der Praxis erzählen können. Robin Kocaurek von Klonk Games, die an Shift Happens! arbeiten. Außerdem Thomas Häuser und Timo Schiller von Funatics, deren Valhalla Hills seit einigen Wochen im Early-Access-Status veröffentlicht wurde.

Bei Colin McRae Rally iOS in Folge 789 wünschten sich Daniel und sein Gast, Michael von Golem.de, Codemasters möge doch endlich wieder ein klassisches Rally-Spiel machen. Kein Schnickschnack, nur knallharter dreckiger Rally-Sport. Knapp zwei Jahre später überraschte der britische Entwickler alle mit Dirt Rally, das ohne große Ankündigung plötzlich in Steams Early-Access-Programm auftauchte.

Ist Dirt Rally nun die anspruchsvolle Rennsportsimulation geworden, die sich Michael, Daniel und viele Colin-McRae-Fans gewünscht haben? Und sollten die auch jetzt in dieser frühen Version zugreifen? Das klären wir im Podcast.

Habt ihr auch gerade ein… Deja Bro?

Ja, wir haben tatsächlich schon mal über Broforce gesprochen. Aber das ist bereits 1,5 Jahre her (Folge 843 mit Daniel). Doch dieses BroOp-Spiel des südafrikanischen Indie-Studios Free Lives befindet sich auch nach dieser langen Zeit immer noch in der Early-Access-Phase. Zusammen mit unserem Freund Konstantin „Bronni“ Winkler werfen wir erneut einen Blick auf das Spiel (sozusagen ein Broforce-Bropdate, hehe) und prüfen, was sich inzwischen getan hat, warum das irgendwie Spiel nicht fertig zu werden scheint und ob es sich trotz der never-ending-Beta-Phase lohnt, dieses Spiel zu bropporten, äh, sorry: zu unterstützen.