Dass AAA-Spiele zum Vollpreis halbfertig verkauft werden, regt viele auf. Dass Indie-Entwickler die Fertigstellung ihrer Games durch freiwillige UnterstützerInnen mitfinanzieren lassen, ist hingegen ein rasant wachsendes und erfolgreiches Geschäftsmodell mit vielen Vorzügen. Manu und Rainer haben die Early-Access-Szene im Blick und schauen in Early Birds wieder genau hin: auf den Start der Fortsetzung Darkest Dungeon 2, auf den Retro-Shooter Forgive Me Father, auf das Rogue-lite Source of Madness und viele weitere EA-Hoffnungen. Außerdem: Welche Spiele haben den EA in den letzten Wochen verlassen?

Shownotes

News:

Die erwähnten Spiele:

Spiel des Monats:

Leaving EA:

Wo kann ich die Folge hören?

Exklusive Goodies für Supporter*innen:
Die Liebhaberkarte, jährlich limitierte Fan-Shirts und vieles mehr!

Diese Folge ist exklusiv für unsere Unterstützer*innen auf Patreon und Steady verfügbar: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert.

Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin