Daniel hat Christian und Gunnar (@HerrKaliban) eingeladen, um über aktuelle Entwicklungen im Gamesjournalismus zu plaudern. Beide waren in der Vergangenheit lange Jahre Spieleredakteure, mittlerweile betreiben sie unter anderem gemeinsam den Retro-Podcast Stay Forever.

In dieser Insert-Moin-Folge räsonieren sie mit Daniel über den Stand des Spielejournalismus. Warum kaufen große Verlage oft neue Seiten auf, wie zuletzt bei Computec und 4Players? Ist dieser Anschein von Vielfalt ein Problem und kann man Berichterstattung in Magazinen kaufen? Natürlich kommen sie dabei auch zwangsläufig auf Christians Artikel “Mehr Geist bitte, liebe Games-Tester“, den Sinn oder Unsinn von Let’s-Plays, und die Wunsch nach einem deutschen Rock, Paper, Shotgun zu sprechen. Im Zusammenhang mit dem Essay-Magazin WASD empfehlen wir auch noch einmal unser Insert-Moin-Folge 648, in der Manu mit dem Herausgeber des Sammelbandes spricht.

Would you kindly…

Ihr wollt unabhängigen Spielejournalismus unterstützen und Zugriff auf alle Insert-Moin-Folgen haben? Great!

Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Branche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin