Als Yuji Naka, der ehemalige Kopf von Sonic Team, sich dazu entschloss mit Probe ein eigenes Studio zu gründen und mit „Rodea – The Sky Soldier“ einen geistigen Nachfolger von Nights into Dreams machen wollte, konnte er vermutlich nicht ahnen, wie der Publisher Kodakawa Games mit dem Projekt umgehen würde: Entwickelt wurde das Actionspiel ursprünglich für die Wii, doch der Publisher wollte auch intern eine 3DS-Version entwickeln, die wiederum zu einem Wii U-Port geführt hat. Kurios dabei: Das ganze hat fünf Jahre gedauert!

Die Wii-Version, die Nakas Vision entspricht, ist selbstredend nicht mehr aktuell, und er distanziert sich öffentlich von den Ports, mit denen er und sein Studio nichts am Hut hatten. Zu Recht, wie Robin von Hooked und Micha im Cast feststellen: Die Version von Kodakawa Games ist eine absolute Katastrophe.

NIS America veröffentlicht coolerweise in einem Paket gleich beide Versionen des Spiels. Man muss also nicht diese schreckliche Wii U-Version ertragen, sondern kann das ursprüngliche Spiel so genießen, wie Naka und sein Team sich das gewünscht haben.

Insert Moin © 2017