»That Dragon, Cancer« ist eine aufrichtige Liebesbekundung eines Vaters an seinen verstorben Sohn in Form eines Videospiels. Ein berührendes Erlebnis, das unter die Haut geht und noch lange nach der ca. 2-stündigen Spielsession aufwühlt und in einem arbeitet – wenn man sich darauf einlässt. Marcus Dittmar von Superlevel und Manu haben sich darauf eingelassen und berichten, wie es das Spiel von Ryan Green schafft, das doch sehr persönliche Schicksal der Familie zu einem auch als Außenstehender sehr reichen und nachhaltigem Erlebnis macht.

Die erwähnte Story im amerikanischen Podcast Reply-All findet sich in Folge #50 – The Cathedral.

Insert Moin © 2017