Totgeglaubte leben länger: Das Hamburger Entwicklerstudio Crazy Bunch und Publisher Assemble Entertainment möchten im Herbst den wohl berühmtesten Polysteranzugträger unserer Computerspiel-Jugend wiederbeleben:
 
Leisure Suit Larry, die Sierra-Adventure-Ikone der 80er Jahre von Al Lowe bekommt ein neues Adventure spendiert. Aber wie soll das funktionieren? Wer traut sich denn 2018 eine Spielserie, die ein ganz klar sexistisches und aus heutiger Sicht extrem objektifizierendes Frauenbild vermittelt neu aufzulegen?
Um diese Fragen zu klären hat sich Manu den Autor des neuen Titels “Wet Dreams Don’t Dry” eingeladen: Falko Löffler.
 
Falko ist freier Autor und schreibt Bücher, arbeitete bereits an vielen Videospielen, u.a. auch als Übersetzer mit. Im Gespräch versuchen wir zu ergründen, wie es gelingen soll, Larry in die Gegenwart und gerade im aktuellem Kontext der wichtigen #metoo-Debatte zu bringen.

Would you kindly…

Ihr wollt unabhängigen Spielejournalismus unterstützen und Zugriff auf alle Insert-Moin-Folgen haben? Great!

Dann werdet Unterstützer*in auf Patreon oder Steady: Für nur 5 EUR im Monat erhaltet ihr jeden Montag, Mittwoch und Freitag eine neue Folge per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Branche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials.

Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen Premium-only-Inhalten!

Alle weiteren Informationen auf patreon.com/insertmoin oder steadyhq.com/insertmoin