Wer stutz der Gans aus ganz weit Down Under die Flügel?

Kennedy vs. Nixon, Al Gore vs. Bush, Trump gegen Clinton: Alles sehr viel langweiliger als der Kampf um den Gürtel im Oktober. Am Ende stand das Ergebnis fest: Control, das als unschlagbar geltende finnische Flusspferd, musste sich der Gans aus ganz weit Down Under geschlagen geben, das gerade einmal eine Stimme mehr bekam. Ja, der neue Gürtelträger ist tatsächlich Untitled Goose Game von den australischen Indie-Entwicklern House House! Das muss sich jetzt gegen neue Herausforderer behaupten: Gegen das explosive Call of Duty, gegen das futuristische Outer Worlds oder gegen den Rollenspiel-Messias schlechthin, gegen Disco Elysium.

Mehr Insert Moin? Alle Folgen von Mo-Fr stehen unseren Unterstützern auf Patreon und Steady im „Daily Breakfast“-Paket zur Verfügung. Für den Pauschalpreis von nur 5 Dollar im Monat erhaltet ihr jeden Tag eine neue Folge von uns automatisch per RSS-Feed frisch zum Frühstück geliefert. Darunter Reviews zu aktuellen Spielen, Einblicke hinter die Kulissen mit interessanten Menschen aus der Spielebranche, Meta-Diskussionen und Themen-Specials. Die Unterstützung ist jederzeit kündbar und ihr erhaltet sofort Zugang zu allen bisherigen Premium-only-Inhalten (inzwischen fast 200 Folgen). Alle weiteren Informationen auf www.patreon.com/insertmoin. und jetzt neu: Support auch per Bankeinzug ohne Kreditkarte möglich unter: www.steadyhq.com/insertmoin

Insert Moin © 2017